Designagentur in München ‒ Texter mit Werber-Gen

Wolf Gräbel, Texter, Werbetexter und Konzeptioner

Wolf Gräbel, Texter, Werbetexter, Konzeptioner. B2C, B2B. Texter im Duo mit Grafikdesignerin: Anzeige, Flyer, Broschüre, Funkspot.

Des Werbetexters Website: GUTE WORTE Werbetexter für Grafikdesign München MISSING LINK. Motto: Texte im Netz dürfen lang sein. Sie werden dann gelesen, wenn sie spannend sind und interessante Zwischenüberschriften haben. Manche müssen sogar lang sein. Es ist eine hartnäckige Fehleinschätzung, dass im Web Texte kurz sein müssen. Im Gegenteil: Google liebt semantisch-ausführlichen und informationsreichen Content und schiebt diese Seiten für Sie nach vorne.
Texter, M. A. (Germanistik, Anglistik)

Designagentur-Leistungen: Beratung, Konzept, Corporate Identity. Sowohl in der Designagentur nach Konzept und Copystrategie texten, als auch frei Wildes ersinnen. Kommt darauf an, was Sie wollen und brauchen.

Copywriting-Spezialität (seine) ist die Kürze: knackige Headlines und Claims. Lange Texte immer öfter, weil sie, wenn sie gut sind, intensivst gelesen werden.

Designagentur-Grundhaltung: „If I were a tailor I’d make it my pride / The best of all tailors to be / And if I were a tinker, no tinker beside / Should mend an old kettle like me.“
Seine Designagentur-Leitsätze:

1. solides Texterhandwerk, stilsicher und kein Werbegeschwurbel,

2. Ideen da, wo sie gebraucht werden. Lieber gar kein Claim als ein langweiliger.

Oder wie ein Kollege treffend bemerkte:

„Ein guter Texter wird sich nicht davon beeindrucken lassen, was Sie wollen, sondern Sie überzeugen, dass es entschieden wichtiger ist, was Ihre Endkunden draußen wollen. Und er wird es so schreiben, dass Sie das Gefühl haben werden, auf dem richtigen Weg zu sein.“

 

Unser Rückrufservice. Schildern Sie uns am Telefon dann Ihr Anliegen.

Ihr Name (Vor- und Nachname): *

Ihre Mitteilung: *

*erforderliche Eingaben

Tragen Sie hier - falls Sie einen Rückruf wünschen - Ihren Telefonwunschtermin ein mit Datum (fixer Tag) und fixer Uhrzeit

Ihre Telefonnummer:


captcha

CV Wolf Gräbel

Freier Werbetexter, Lektor, Werbelektor, Korrektor.

Blogging, CMS-Editing, Internetrecherche professionell.

Programme: MS Office, Profi-Grafikprogramme (für Proofreading).

Kunden: Branchware & Partner, WMF, Hutschenreuther, November AG, Konferenzzentrum, Vijusto, ClipDealer, u. a.

Gaming Software 1998 bis 2001:

Drehbuch für Computerspiele („Die unendliche Geschichte“), 3-DD Digital

Media AG, discreet monsters

Buchhandel und Verlage:

Marketing- und Vertriebsassistent

Agenturdienst: 1995 bis 1997:

McCann-Erickson Nürnberg

Studium:

1989 bis 1996

Germanistik, Anglistik, Soziologie: Magister Artium

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen

Schwerpunkt Dialektologische Feldforschung

 

Vroni Gräbel Grafikdesignerin von MISSING LINK Werbeagentur MünchenVroni Gräbel, Designagentur THE MISSING LINK München. Diplom-Kommunikationsdesigner (FH). Konzeption, Kundenberatung. Big Picture. Typografie und eigenständige Bildwelten. Logo Design München, Grafikdesign München, Corporate Design München, Typographie. Eine Designerin, die in ihrer Designagentur einen Texter zum Mann mit Humor hat.

Den ich geheiratet habe, weil er mich zum Lachen bringt. Jeden Tag. Er lässt mir dennoch brave, unausgegorene Texte oder schwache Konzeptideen nicht durchgehen. Nach dem Streichkonzert besser sitzende Textlösungen nach dem Motto „pointierter ist mehr“.
Konzeptionsaufgaben in der Designagentur THE MISSING LINK München: beide.

Hauptgefühl von beiden: Eigentlich blöd, über seine Designagentur wie ein Versicherungs-Verkäufer reden zu müssen. Wir reden lieber wie normale Leut‘.
Designagentur-Leistungen: konzeptionelle Beratung, Corporate Design, Corporate Identity, Logo Design, visuelle Markenkonzepte, Typografie. Typisch materialistisches Sternzeichen Stier:  mindestens ein halber BWL-er und denkt in SWOT und ROI.

Kalligrafie zur Entspannung

Designagentur-Grundhaltung: Verkauft Dinge nicht, die nicht funktionieren, und sagt das auch. Manche finden das schrecklich, andere mögen das.
Ihre Designagentur-Leitsätze:

1. Erst kreativ sein, dann an den Rechner. Viele gehen zu früh und ohne Plan an die Maschine.

2. Logo Design muss wieder unverwechselbarer werden.

Ihre Haltung:

Gleich vorab ein Bekenntnis:
Wir sind „nur“ ein kleines Designbüro.

Können uns also gar keine smarte Kontakter-Berater-Truppe (im Volksmund  bekannt als „Lohnschwätzer“ :-) ) leisten.

Mache also die Beratung, die Konzeption selbst.

Was grundsätzlich nicht so schlecht ist, denn dafür bin ich einst als angestellte Leistungsträgerin und 2001 mich bewusst selbständig Machende und als überzeugter Onliner angetreten: Endlich direkt mit dem Auftraggeber kommunizieren und mit ihm auf Augenhöhe alles entwickeln. Anders als einst als Leitende Angestellte und Grouphead statt der permanenten und alle Beteiligten immens stressenden Kommunikations-Wirrnisse Kontakter ->Designer ->Auftraggeber und zurück – und den dann zwangsläufig alle, auch den Auftraggeber –  doch recht unbefriedigenden Ergebnissen. Die die Kontakter dann nur mit Schönschwatz schönreden konnten.

Diese schöne, gleichzeitig straighte und sinnvolle Idee entpuppte sich in den Jahren anstrengender als ich dachte, denn viele Kunden sind recht indolent zu Designern, betrachten sie nur als Hübschmachmäuse, also pidde alles oberflächlich hübsch-hohl – bloß nicht nachdenken, und wollen auch keine Augenhöhe.

Mit ihnen arbeite ich halt dann nicht, weil man mit solchen Leuten schlicht keine guten Projekte hinkriegt, egal wie rhetorisch smart man das Gefälle „Ich: zwar keine Ahnung aber Boss, Du: viel Ahnung, das interessiert mich leider einen Kehrricht, du nur Ausführender“ und dieses damit einher gehende bös unsymmetrische Kommunikationsgebaren angehen mag.

Entspannte Devise als Lösung: ‚Kum, loss es!‘ Denn es ist IMMER zu 90% die gemeinsame Kommunikation und eine gemeinsame Haltung/Ethik zwingend ausschlaggebend, ob eine gemeinsame Sache am Ende gut wird. Weniger das fachliche Können des kreativen Büros. Dieses ist lediglich schlichte, aber hohe und zwingende Grundvoraussetzung. Welche ich in meiner maßlosen Arroganz behaupte, problemlos zu erfüllen :-)

Reich wird man als Designbüro also mit dieser Strategie der Augenhöhe-Haltung und der ehrlichen Beratung (statt ständig auf Revenue zu schielen) nicht, denn es gibt nicht so arg viele Auftraggeber, die diese Haltung nicht nur in der Sonntagsreden-Theorie, sondern in der schnöden Praxis wirklich mögen und schätzen und sie selbst intern beherzigen.

Für die Kreativität an der Sache, für die gute oder sehr gute Lösung, für einen sinnstiftenden Output (statt ‚painting a pig with a pink lipstick‘) aber ist es sehr gut.

Wir sehen uns!

 

CV

Seit September 2001

Gründung der Designagentur THE MISSING LINK München

 

Freie Creative Direktion im Bereich Corporate Design, Internetkonzeption und -design, Beratung, Composing, Illustration, Druckvorbereitung, Produktion

Betriebssysteme: Macintosh, Windows

Programme: Flash, Dreamweaver, InDesign, QuarkXpress, Photoshop, Freehand, Illustrator, MS Office

 

September 2000 bis April 2001

TORRE LAZUR McCann München, Werbe-und Designagentur, Health Care

Art Direktorin, Atelierleiterin

im Bereich Ethische Werbung

Entwicklung und Konzeption von

Image- und Produktkonzepten

OTC, Messeauftritte, Arztbegleitmaterial, medizinische Zeitschriften

Kunden-Präsentation, Fotoregie, Composing, Illustration, Steuerung externer Dienstleister

 

Kunden:

Amgen, Bristol-Myers Squibb, Fujisawa, Pfizer, Johnson & Johnson u.a.

Produkte: Taxol, Fluctin, Viagra, u.a.

2 Kunden gewonnen, ausgeschieden auf eigenen Wunsch

 

Januar 1990 bis September 2000

McCann-Erickson Nürnberg, Werbe-und Designagentur

Layouterin, nach einem halben Jahr Art Direktorin, danach Grouphead, Mitarbeiterverantwortung. Später Senior Art Direktorin;

Steuerung externer Dienstleister

Schwerpunkt: Klassische Werbung,

New Business, Entwicklung und Konzeption von TV-/Image- und Produktkonzepten für

Markenartikler, Dachkampagnen, Corporate Design

Branding, Imageprospekte

Kundenzeitschriften

Integrierte Kommunikation, später B2B, Dialogmarketing

Pitches: 5 Kunden gewonnen

 

Kunden:

VP Schickedanz (später Procter & Gamble), Apollo Optik, ICI, Quelle, Zapf,

Kuratorium „Tag der Sachsen“, Reiss, Schwan Stabilo, GeoBra Brandstätter, WMF, Hutschenreuther,

Lederer , Patrizier, Scherdel, Brose (Autozulieferer), Dynamit Nobel, Studio Gong, Südtirol FVV,

Tegernseer Tal FVV, BA, Les Parfums de COTY, M+L Jeans, Goebel,

100world.com, Netcare AG, november AG, Gubor

Produkte: Tempo Taschentücher, Kosmetik Tissues, Apollo Brillen, Playmobil -Figuren, Porzellan,

Besteck, Route 66, Adidas Parfum, Stifte, Fensterheber, Bier, Schokolade, Internetportal,

Drug Delivery, Biologische Ohrmarke

ausgeschieden auf eigenen Wunsch

November 1992 Plakatpreis der Treuhandanstalt

November 1998 „Creative Performance“ Ralf Langwost in Frankfurt/Main

 

April 1989

Freelancer und Layouterin

bis Januar 1990

Entwicklung von Logos, Mode-Illustration

Etiketten, Broschüren, Dialogmaterial

Kunden:

W.G.W.S. Jörg Krüdener, Werbe-und Designagentur

Geis & Partner, Dialogmarketing-Agentur

und diverse eigene mittelständische Kunden

 

April 1988 bis April 1989

Werbe- und Designagentur Söhn, Nürnberg

Layouts, internationale Verpackungen, Fotoregie

Druckvorbereitung für Hongkong, Airbrush, Anzeigen

1 Pitch gewonnen (Porzellanhersteller)

Alleinkunde Simba Toys

ausgeschieden auf eigenen Wunsch

 

STUDIUM

Oktober 1983 bis April 1987

GEORG-SIMON-OHM-FACHHOCHSCHULE

Nürnberg

Studium Kommunikationsdesign

Das Vordiplom als eine der 11 besten

Studenten in allen Fachbereichen abgeschlossen.

(Anerkennungspreis der Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule)

 

Diplomarbeit zum Thema Modelleisenbahn

(Typografie, Illustration) mit einem Stipendium abgeschlossen

 

1978 bis Sommer 1983

nach dem Abitur:

Erziehungszeiten für Tochter Stephanie

Praktische QUALIFIKATIONEN in der Industrie während des Studiums

Während des 2. und 3. Semesters 1984 OMNIA DRUCK Nürnberg:

Offset-Montage, Druckvorstufe

TELEFONBUCHVERLAG MÜLLER:

Grafische Arbeiten, Korrektorat

 

Sommer 1986

SIEMENS AG Erlangen:

Werkstudentin im Bereich ZVW, damals SIEMENS-eigene Werbe- und Designagentur

(später Publicis MCD Erlangen)

Layout, Skribble, Branding (Siemens Pacesetter), Diagrammgestaltung

 

Sommer 1985

SIEMENS AG Nürnberg:

Werkstudentin im Bereich Direktmarketing

Typo-Skribbles, Fotoüberwachung

Prospektgestaltung

 

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

ANRUF: 089 12196963
X

 

 

 

Oder wollen Sie lieber zurückgerufen werden?