WordPress als CMS: responsive Webdesign, Landingpages, Aktionsseiten …

CMS WordPress Responsive Webdesign

CMS WordPress: der „Hidden Heroe“ für den Einsatz für Geschäfts-Sites.

Für Firmen-Websites immer noch grob unterschätzt. Richtig eingesetzt bietet dieses CMS hervoragende Möglichkeiten, um den Dialog mit Interessenten zu suchen, um Neukunden zu gewinnen oder Bestandskunden zu pflegen. Anfragen zu Paketpreisen hier hier

 

Mit dem Vorteil: von uns bekommen Sie …

… ein ausgesprochen designiges CMS WordPress

Im Corporate Design Ihres Unternehmens in Responsive Webdesign. Mit genau den CMS WordPress Funktionen, die Sie brauchen. Auch und gerade SEO-Funktionen!

 

 

Unsere Webdesign-Leistungen beim CMS WordPress:

Entwurfsstadium:

Wireframes

Screendesign

Dummyseiten bereits im CMS WordPress

 

Umsetzungsstadium:

Installieren des CMS WordPress auf Ihrem Server (Provider-Webspace)

Einrichten des CMS WordPress auf dem Server (auch der E-Mails und Weiterleitungen, 301 redirects auf .htaccess, o.a)

Anpassen der Frontend-Funktionen des CMS WordPress nach Ihren Wünschen (Formulare, interaktive Elemente, Newsletteranmeldung, Widgets)

SEO-Tool im CMS WordPress implementieren

Implementieren von Webfonts in Ihrem Corporate Design

Bildbearbeitung

Kreative Texte, SEO-Texte für Ihr CMS WordPress

Landing-Pages im CMS WordPress  (XHTML)

Microsites im des CMS WordPress  (XHTML)

 

– Schulung im CMS WordPress

– Onpage-SEO-und Schreib-Schulung (vor allem für Longtail Keywording)

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

CMS WordPress: unser Service

 

Die eigene WordPress-Engine (Deutsch oder Mehrsprachig) auf dem eigenen Server in Deutschland gehostet plus eine eigene Theme-Entwicklung (Web-Template) plus eigene Funktionalitäten ist hervorragend geeignet für Startups, Einzelgründer bis hin zu mittleren Firmen. Sowohl von der Bedienbarkeit und von den Kosten her ist das des CMS WordPress für diese die beste und google-freundlichste Alternative für das hochwertige CMS Typo3. Ausnahme: Bei mehr als 100 statischen Seiten sind Joomla! et alii gute Alternativen zum CMS WordPress. Welches ab solch einem riesigen Umfang an Statischem an Geschwindigkeit verliert.

 

CMS WordPress München Webdesign Arztpraxis Kinderpraxis Kardiologie http://kinderarzt-kleinmann.de/wordpress/

 

Preisliste hier

 

 

Die Vorteile des CMS WordPress im Überblick

 

1. Etwa ein Drittel der Entwicklungskosten von Typo3.

2. Sofortige Bedienbarkeit ohne große Schulungskosten: Der Auftraggeber kann sich, solange vom Designer (in dem Fall ich) an Funktionen und Screendesign geschraubt wird, an einem freiverfügbaren, kostenlosen WordPress einüben.

3. Alle denkbaren Layouts sind möglich. Valide Themes. Resposive Webdesign Themes. Auch Newsmagazin-typisches Grid-Design, das sich für iPad und Smartphone-Screens zusammenschnurrt. Die Website der Designagentur MISSING LINK ist beispielsweise so eines (noch beta), ebenfalls auf server-eigener WordPress-Basis.

4. Zusatzfunktionen können individuell eingecoded werden. Es ist fast alles mittels PHP oder Hardcoding (XHTML), Javascript und CSS möglich. Verschiedene individuelle Unterseiten-Layouts können ebenfalls eingebunden werden.

5. Nicht für alle Zeiten festgezurrt und „in progress“: Der Auftraggeber kann problemlos entlang der Antworten des Marktes, den er adressiert, sein Geschäftsmodell entwickeln, ändern, re-positionieren, ohne bei neuen Erkenntnissen schon wieder ein neues extra Webdesign in Auftrag geben zu müssen und damit Zeit zu verlieren.

6. Die arttypische Blogfunktion mit Kommentaren, die bei WordPress global auf allen Artikeln liegt, kann unterdrückt werden plus extra internes Blog dann dennoch.

7. Hervorragende SEO-Funktionen bei WordPress einbaubar (on-site)

Known Issues: Ein funktionierender WordPress-E-Shop ist nicht bekannt :-) (wäre zudem rechtsunsicher, keine Anbindung an WaWi-Systeme). Auch bei Typo3 kann nur per Extensions ein externer E-Shop wie z. B. Magento eingebunden werden. Das open source Shop-System tt_products von Typo3 selbst ist ein Auslaufmodell.

 

Endlich Corporate Design im Web. Webfonts als Fortschritt nicht mehr wegzudenken.

Tolle Fonts müssen jetzt nicht mehr Suchmaschinen-unfreundlich nur als Bilder eingebunden werden. Habe den Webfont MUSEO als Hausschrift eingebunden (Slidetext HTML inner-H1, H1 und H2). Er gibt der Site im Unterschied zu herkömmlichen B2B-Sites mit der langweilig-technischen Arial-Verdana-Optik eine persönliche eigenständige Note. Eingesetzt wird dieser Webfont auf einer WordPress-Engine/Datenbank, die  als CMS auf den Server des Auftraggebers installiert wurde.

Die Site der Designagentur MISSING LINK läuft ebenfalls mit Webfonts und zwar mit dem Font DIN.

_____________________________________________________________________________

Ihre WordPress-Aufbohrer der Designagentur MISSING LINK

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

ANRUF: 089 12196963
X

 

 

 

Oder wollen Sie lieber zurückgerufen werden?