Welche Kalkulator-Tools nichts taugen und warum

Welche Kalkulatoren nach meiner Erfahrung für Kleine und Mittlere Mittelstandskunden (KMU) kritisch sind:

 

1. Der Webkalkulator

 

2. Der CC- Etatkalkulator

 

3.  Der Rotstift von www.werbecheck.de

 

Der Webkalkulator z. B. ist zwar aus meiner Fachsicht gut aufgebaut und ein Spitzenteil für mich als Webplanner, doch der typische KMU-Kunde  – und sicher auch einige Werbeleiter, sorry, ich halte Sie trotzdem nicht für dumm – werden regelmäßig daran scheitern. Denn beide wissen oft noch gar nicht, was sie überhaupt da drin brauchen. Also können sie es auch nicht eingeben. Ursache: Meist ist ja ein auf ein Ziel hin aufgebautes Konzept wie: „Das und das brauche ich für meine Zwecke, und das nicht.“ noch nicht erstellt.

Der Etat-Kalkulator (bekannt als Wähl-Drehscheibe) hat recht ambitionierte Preise (Wunschpreise des AGD, der Design- Druck- und Anzeigen-Branche?), dass er bestenfalls eine erste Orientierungshilfe für Kundenberater ist. Ich kenne kaum einen KMU-Kunden, der ihn verwendet.

Der Rotstift suggeriert im Namen reißerisch eine knallharte (Ab-)Rechnung mit der „grundsätzlich überteuerten“ Werbebranche, die einen eh nur über den Tisch ziehen wolle.

Fakt ist, dass  der Kunde ihn 1. erstmal für sein teuer Geld erwerben muss ^^ und 2. dass z. B. das Verhältnis von Entwurfsvergütung, Nutzungsrechtsvergütung und Vergütung für drucktechnische Umsetzung überhaupt nicht klar ist. Man kapiert diesen einen Sammelpreis einfach nicht recht. Was im Unterschied zu Webkalkulator und Etat-Kalkulator auffällt ist (aber ebenfalls nicht erläutert wird): Wissenswerte Details fehlen zwar beim Rotstift, aber er unterscheidet akribisch zwischen kleiner Klitsche, mittlerer und großer, berühmter Agentur. Die berühmte darf nach Rotstift ordentlich hinlangen.

 

Résumée: Ich habe seit geraumer Zeit alle drei, und habe sie getestet – und habe versucht sie zu verwenden.

Für eine individuelle Kalkulation für KMU-Kunden und ihre Projekte waren sie für mich alle: relativ unbrauchbar. Am besten schnitt für mich noch der Webkalkulator ab. Ich mag ihn, ein feines Werkzeug, in das der Betreiber ordentlich Datenbank-Arbeit hineingesteckt hat. Aber ein Kunde/Werbeleiter allein ist mit ihm ordentlich überfordert. Von den anderen beiden Tools aber auch. Diese bringen ihm dennoch nur grobe Preishausnummern, von denen ich den Verdacht habe, es sind die Wunschpreise der Spiekermann-hörigen Werbe- umd Designbranche, aber keine machbaren Marktpreise für KMU.

ANRUF: 089 12196963
X

 

 

 

Oder wollen Sie lieber zurückgerufen werden?