Corporate Design München

Logoentwicklung Grafikdesign München MISSING LINK

Logodesign How-to

MISSINGLABS: Wie wir das Logo entwickeln, das Ihnen gefällt.

Dazu muss man nicht zu designencrowdenlassen & Co gehen. Solche Auftrags-Portale werfen zig bunte Bonbons – meist auch immer die gleiche lahme Grundidee – über den Zaun.

Wir haben etwas Besseres.

 

Auftraggeber: Was ist, wenn mir die Logos nicht gefallen?

Antwort: Wenn wir Ihnen, dem Auftraggeber, verständlich machen können, dass für gute Designer gutes Design und Logodesign nicht als Styling definiert ist, sondern sich aus dem Inhaltlichen ableitet, werden die Entwürfe verstanden werden, von Ihnen mitgetragen und Ihr Gefallen finden.

‚Ich will etwas Pfiffiges, das mich von allen abhebt‘ ist natürlich noch kein inhaltliches Briefing.
Es muss daher spätestens nach Auftragserteilung ein inhaltliches Briefing geben.

Von wem es kommt, ist dabei egal.
Oft hole ich mir die notwendigen Inhalte selbst, mache ich mir ein Briefing an mich: Ich frage. Was, lieber Auftraggeber, bewegt deinen Endkunden, welche Botschaft, welches Mem ist das richtige an ihn. Wir gehen an den Kern. Es gibt natürlich Auftraggeber, denen solch ein Fragen lästig ist. Das sind dann nicht die richtigen Auftraggeber für gutes Logodesign. Sie müssen dann zu designencrowdenlassen gehen. Diese stellen diese Fragen so nicht.

 

Falsche Arbeitsweise vieler Designer

Sich in die einsame Kammer zurückziehen, niemandem etwas zeigen, schwitzen, fluchen, das volle Programm und dann erst dem Auftraggeber zeigen, TaTa!, wenn er sich einbildet: Jetzt, jetzt ist es geschafft Heureka! Er muss es einfach nehmen! Es ist genial!

Und sich dann wundern, wenn der Auftraggeber das nicht so findet.

Kein Wunder: Denn er war nicht mit dabei, kennt die ganzen Entwicklungsschritte nicht, die der Designer gegangen ist.

 

Wie wir die Entwürfe zeigen:

Zuerst einmal möchte ich folgendes sagen: Wir arbeiten viel on-the-shoulder. Das ist ein enges Zusammenarbeiten mit dem Auftraggeber, bei dem er den Prozess sieht und miterleben kann. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass Auftraggeber, die den Prozess miterleben, auf einmal Respekt vor dieser Arbeit haben und deutlich positiver zum – gemeinsamen – Endergebnis stehen.

Der jeweilige Entwurf (meist gibt es bis zu drei, manchmal mehr, siehe auch unsere Angebotsseite im Menü unter ‚Kontakt‘):

Ich erkläre am jeweiligen Entwurf (jeder Entwurf hat seine eigene Ausprägung, Gewichtung) jedes Detail.

Danach können Auftraggeber die Ausrichtung besser verstehen und stellen fest, dass es je nach Botschaft oder Gewichtung wirklich auch nur so sein kann. Die letztendliche Feingewichtung bestimmt er, der Auftraggeber. Es gibt bei uns immer eine Evaluierung/Qualitätsabfrage, vorher und hinterher. Interessant dabei:  Wenn der Entwurf falsch war, nicht richtig lag, nicht behagt, dann waren entweder die inhaltlichen Vorgaben des Kunden oder auch meine inhaltlichen Gedanken noch nicht ganz ausgereift. Noch nicht auf dem Punkt. Das wird dann gemeinsam neujustiert und austariert.

 

Den Auftraggeber ernst nehmen

Man muss den Auftraggeber ernst nehmen, wir nehmen alle unsere Auftraggeber ernst. Egal, ob es um ein Logo für einen Imbiss geht oder um eins für ein großes Unternehmen. Ein ‚a so halt‘ und ‚weil wir es halt toll finden‘ gibt es bei uns nicht. Das wäre, dem Auftraggeber unseren persönlichen Privatgeschmack aufdrängen.

Wir argumentieren, begründen. Warum wir z.B. diese Farbe nehmen und keine andere für diesen Zweck und aus welchem Grund.

Geschmacksdiskussionen mit dem Auftraggeber sind bei Designern natürlich gefürchtet. Wir müssen dem Auftraggeber klar machen, und meist gelingt das auch, dass Logodesign und noch viel mehr Corporate Design systemisch gedacht werden muss und sich viele umkämpfte Einzelaspekte einfügen müssen ins große Ganze. Dass also die gewünschte hellgelbe Unterstreichung im Web als Hyperlink missverstanden wird und daher eine schlechte Nutzerführung darstellt – und spätestens beim Druck sowieso durchfällt, da zu kontrastarm.

Man, ob Auftraggeber oder Designer, braucht für jede gestalterische Entscheidung einen guten, sachlichen Grund. Es spielt überhaupt keine Rolle, ob einem – ob als Designer, ob als Kunde  –  irgendetwas gut gefällt oder ob man irgendwas schön findet. Das ist die falsche Sprache. Man muss für alles, für die Schrift, für die Farbe, für das Material, einen Grund haben. Im Normalfall folgen die Auftraggeber diesen belastbaren Argumenten. Man kann es so sagen. Aber man muss dafür arbeiten.

 

Design ist nicht Style.

Hört, hört, was denn sonst.

Nein. Gutes Design ist Inhalt, Design ist Botschaft. Die Farbe Knallrot kommuniziert z. B. etwas Bestimmtes, die Farbe Mint kommuniziert etwas anderes Bestimmtes, hat eine bestimmte Botschaft. Es gibt für jede Botschaft einen formalen Grund, nichts ist ‚einfach so halt, weils schee ist‘. Je nachdem was ein Auftraggeber für eine Botschaft, für ein Mem an seine Endkunden hat, ist die Entscheidung für eine Form, für eine Farbe nicht eine geschmäcklerische Entscheidung, sondern die richtige Entscheidung.

Wenn einem Auftraggeber dennoch noch immer etwas ‚nicht gefällt‘ heißt das übersetzt oft, dass er einfach – um es mit Verlaub zu sagen – noch nicht aus der reinen Style-Phase herausgekommen ist. Auch, dass er Inhalte und Impacts unterschätzt. Oder nicht gut genug in den Prozess einbezogen wurde.

 

Auftraggebertypen

Wenn ein Auftraggeber zu mir kommt und mir auf meine Frage, warum er ausgerechnet von uns und nicht von anderen ein Design will, sagt, dass ihm die mintgrüne Farbe meiner Website gut gefalle (ist schon einige Male passiert), dann habe ich – Alert! –  einen geschmäcklerischen Kunden vor mir, der in der vor-embryonalen Style-Phase und noch nicht viel nachgedacht hat.

Er ist aber meist gut formbar.

Befindet er sich trotz dem mit ins Boot nehmen und trotz seiner eigenen Prozessbegleitung immer noch in dieser vagen Style-Phase und will da auch nicht raus, dann hat er jedoch – als die etwas schlechtere, aber immer noch brauchbarere Möglichkeit von mittelguten Möglichkeiten – vor Auftragserteilung immer die Möglichkeit, sich die Handschrift des Designers = unsere Arbeiten auf der Website und die Website selbst anzuschauen, wie denn der Stil ist.

 

 

Artikelbild zu Photoshop-Bildbarbeitung Haare, Haut, Hintergund, Produktüberarbeitung

Logodesign und Corporate Design

Corporate- und Logodesign, Referenzen, Beispiele:

Beispiele:
Design-Portfolio Logo Design Corporate Design

Lifestyle, Food, Kultur, Bildung und IT, München.

 

Photoshop-Bildbarbeitung Haare, Haut, Hintergund, Produktüberarbeitung

 

Beispiel Photoshop-Bildbearbeitung: Haare, Haut, Hintergrund, Produkt. Mehr Glamour am POS ‒ Friseur, Hairstyling, Einzelhandel  (Designbüro the missing link, München)

 

Photoshop-Compositing eingearbeitet: Stanzkontur und Texte

 

Logodesign und Displaygestaltung für ein Friseurprodukt am POS

Beispiel Referenzen Logo Design, Grafikdesign – Print sonstiges: Logoentwicklung / Logodesign;  Anwendung des von MISSING LINK entwickelten Logos auf Display-Topschild, Displaybedruckung (Design- und Werbeagentur the missing link, München)

Logoentwicklung, Logodesign in Anwendung auf der Verpackung

Beispiel Referenzen Logo Design, Grafikdesign – Packaging: Logoentwicklung / Logodesign;  Anwendung des von MISSING LINK entwickelten Logos auf transparenter Verpackung, hier für alle farbigen Produkte. Das Produkt ist Teil der Gestaltung (Design- und Werbeagentur the missing link, München)

Logoentwicklung, Logodesign in Anwendung, für weiße Produkte

Beispiel Referenzen Logo Design, Grafikdesign – Packaging: Logoentwicklung / Logodesign;  Anwendung des von MISSING LINK entwickelten Logos auf transparenter Verpackung, hier für alle weißen Produkte. Das Produkt ist Teil der Gestaltung (Design- und Werbeagentur the missing link, München)

 

grafikdesign-marketing_werbung-flyer-2-POS

Beispiel Referenzen Grafik Design, DTP, Proofing: Werbeflyer Weihnachtsaktion für ein trendiges Friseurprodukt. (Design- und Werbeagentur the missing link, München)

 

Grafikdesign - Werbeflyer für ein Kinderprodukt am Friseur POS

Beispiel Referenzen Grafik Design, DTP, Proofing: Werbeflyer Weihnachtsaktion für ein trendiges Friseurprodukt. (Design- und Werbeagentur the missing link, München)

 

 

Logoentwicklung für ein Modelabel in Gründung

Beispiel Referenzen Logo Design, Logoentwicklung:  Logo für ein neues Modelabel, in Gründung. Bereits eingetragen. (Design- und Werbeagentur the missing link, München)

 

 

Beispiel Broschürendesign (Konzeption, Gestaltung, Text) – Imagebroschüre

Portfolio Referenzen Broschüre  – Phase: Entwurf, Stand 06.01.2013

 

Grafikdesign Imagebroschüre für den Messebau

 

>Weiter mit mehr Arbeiten aus 2012:

 

 

Werbeagentur Portfolio Grafikdesign Corporate Design Referenzen

Logodesign und Corporate Design

Corporate-/Logodesign, Referenzen, Beispiele (1):

Beispiele: Design-Portfolio Logo Design Corporate Design

Lifestyle, Food, Kultur, Bildung und IT, München.

 

Corporate Design (inkl. Positionierung, Wettbewerbsanalyse, Konzept, Gestaltung, Webdesign, Text, Druckproduktion)

 

webdesign-cms-screendesign-KMU-nachhaltigkeit-wertschoepfer_slide1a

 

Slideshow Small Business

(Storyboard)

webdesign-cms-screendesign-KMU-nachhaltigkeit-wertschoepfer_slideshow1

 

webdesign-cms-screendesign-KMU-nachhaltigkeit-wertschoepfer_slideshow2

 

webdesign-cms-screendesign-KMU-nachhaltigkeit-wertschoepfer_slideshow3

 

webdesign-cms-screendesign-KMU-nachhaltigkeit-wertschoepfer_slideshow4

 

webdesign-cms-screendesign-KMU-nachhaltigkeit-wertschoepfer_slideshow5

Konzept, Text, Screendesign Designagentur the missing link, München).

 

Beispiele Corporate Design Print Prepress Brief Visitenkarten

logodesign-corporate-design-gestaltung-geschäftsausstattung-brief-visitenkarte-wertschoepfer

 

Auftraggeber: Wertschöpfer, München

Positionierung: Know-how & Nachhaltigkeitsplanung für KMU und ihre konkrete Umsetzung.

Aufgabenstellung:

1. Installierung eines CMS, Entwicklung eines eigenständigen Screendesigns mittels CSS und PHP.

2. Grafikdesign: Entwicklung eines kleinen Corporate Designs und Print für das Startup.

 

Beispiele Logo Design Wertschöpfer, München

 

logodesign-corporate-design-identity-wertschoepfer-logo-ausschnitt

Logo Design (Konzeption, Text, Gestaltung und Prepress Designagentur the missing link, München). Die über dem Horizont aufgehenden Werte als Bestandteil der Typomarke.

 

logodesign-corporate-design-identity-wertschoepfer-logo-ohne-claim

 

 

 

Der Claim hat auch optisch Hebelwirkung

(Wobei der schräge Satz beim Webdesign nicht ganz unproblematisch ist und hoher Aufmerksamkeit bedarf.)

 

Claimentwicklung (Konzeption, Text, Gestaltung und Prepress Designagentur the missing link, München).

 

Website, Visitenkarten und Brief:

Die Geschäftsunterlagen werden auf dem FSC-zertifiziertem Papier „Funktional gletscher“ von Römerturm gedruckt. (Nachhaltig und klimaneutral von Druckerei Ulenspiegel, Andechs.)

 

 

 

Beispiele Broschürendesign (Konzeption, Gestaltung, Text) – Dialog Marketing Werbebrief (Text)

Portfolio Referenzen Print & Textkonzeption: Neues aus der Geheimdienstwelt, Fa. ClipDealer München

 

dialog-marketing-aktion-werbebrief-flyer-titelidee-clipdealer

Broschüre/Flyer (Konzeption, Text, Gestaltung und Prepress Designagentur the missing link, München) „Geheimdienstkoffer“ als Bestandteil des leicht selbstironischen einstufigen Dialog-Marketings für das Videofootage- und Bilderstock-Unternehmen ClipDealer, München

Absicht des Auftraggebers war zu polarisieren. Wir hätten gerne noch mehr polarisiert …, aber es haben sich so schon einige Empfänger über diese freche Post beschwert^^. Deutlich mehr aber waren angetan. Schade auch, dass es nur 25 EURO geworden sind, wir hatten ursprünglich großzügig 1 Million vorgeschlagen, damit der Koffer nach alter Sitte der Dunkelmänner schön voll wird. Aber so ist es nun einmal. Erfolgreiche Zweitnutzung: Das Unternehmen hat kurz darauf an neue Adressen erneut einen zweiten aktualisierten Flight versendet.

Plus Anschreiben (Konzeption, Text). Das Anschreiben musste es schaffen, auf der einen Seite extrem kurz zu sein, sofort auf den Punkt zu kommen und gleichzeitig der anspruchsvollen Bildagentur-Klientel ordentlich Unterhaltung zu bieten (Spion-/Geheimdienstjargon).

 

dialog-marketing-aktion-werbebrief-flyer-innen-gutschein-clipdealer

Gleich nach dem Aufschlagen ist der Gutschein mit dem Tresorcode zu sehen.

 

dialog-marketing-aktion-werbebrief-flyer-innen-aufklapp-clipdealer

Auf den Innenseiten werden die Leistungen und das Portfolio (optisch ansprechendes Exzerpt) gezeigt. Wichtig war, nicht nur zu vermitteln, dass es einen netten Geheimdienst-Lockbonus gibt, wenn man neuer Geheimkunde wird, sondern auch, dass dieses in München ansässige Videofootage- und Bilderstock-Unternehmen sich Gedanken gemacht hat, wie es den Nutzern das Kaufen vereinfachen kann: 1. einheitliche Preise, 2. keine umständlichen Credit Points, dafür faire 1:1-Abrechnung.

 

dialog-marketing-aktion-werbebrief-flyer-innen-gutschein-gross-clipdealer

Erst recht beim Kleingedruckten (rechtlicher Pflichttext) wird diese Geheimdienst-Sprache durchgehalten. Versicherungen wie ERGO können sich eine Scheibe davon abschneiden, denn das wäre für Versicherungskonzern-Verhältnisse wenigstens ein ehrlicher Jargon.

 

dialog-marketing-aktion-werbebrief-flyer-innen-gutschein-gross-clipdealer-rueckseite-aufklapp-clipdealer

Die Rückseite begnügt sich nicht mit der trockenen Geschäftsadresse von ClipDealer, München (die müsste streng genommen geheim sein^^), sondern bestätigt den cleveren Deal noch einmal.

 

 

Beispiele Broschürendesign – Screendesign

corporate-design-AMR-DIAB-broschuere-innenseiten

Kleine Broschüre über die Special Edition des im orientalischen Raum populären Sängers AMR DIAB. Im CD-Coverformat als Einleger in die Verpackung (gleiches Design) des mit den Apps versehenen NOKIA-Mobiles.

 

Beispiele Referenzen Print & Web:

1. Design und Gestaltung, Prepress (DTP, Druckvorlagenerstellung PDF/X-3) für diesen Verpackungs-Einleger in dramatischem Schwarz.

2. Screendesign für die AMR DIAB Special Edition.

 

Beispiele Microsite-Screendesign für den im orientalischen Raum. Ziel der Site: Verkauf der NOKIA Special Edition (Mobile mit Apps).

webdesign-screendesign-microsite-muenchen-AMR-DIAB-saenger

 

Beispiele Banner zur Bewerbung dieser Microsite:

webdesign-screendesign-banner-design-muenchen-AMR-DIAB-device-banner

webdesign-screendesign-banner-design-muenchen-AMR-DIAB-parsprototo-banner

Beispiele Referenzen Grafikdesign und Gestaltung Corporate Screen Design und Banner Design: – Entwicklung einer B2C-Microsite und einer Bannerkampagne: Zusammen mit dem Design der Verpackung des NOKIA-Endgeräts und dem Design der AMR-DIAB-Brochüre im CD-Coverformat eine runde Sache. Endlich wieder etwas in dramatischem Schwarz.

 

Beispiele Screendesign

für ein Text-SEO-Unternehmen, Preview:

webdesign-screendesign-muenchen-textbroker-1

 

Pixelgenaue Vermaßung für die Coder

webdesign-screendesign-muenchen-textbroker-2

Beispiele Referenzen Grafikdesign Corporate Screen Design: – Neuentwicklung Website: Es wurde für die Neuausrichtung eine positionierende Guideline (gleich in US-Englisch) verfasst. Und dann getextet und erst am Schluss das Design gebaut. Eine Reihenfolge, wie sie sich gehört. Und eine sehr konstruktive Zusammenarbeit, wie ich sie mir öfter wünschen würde. Textbroker wird gerade  relauncht. Zur Zeit ist noch die alte Site zu sehen.

 

 

Beispiele zu Nahrungsergänzung. Logo Design, Grafikdesign, Corporate Design, Grafikdesign, Packaging Design, Styleguide (CD Manual) Grafik Design Referenzen Produkt-Neuentwicklung – Packaging Design München

Vijusto AG, München

corporate-design-VI-packaging-oben-mit-label

Vor dem Versand: Aufbringen des indivualisierten Labels, das die individuellen Anteile der Mikronährstoffe ausweist, die in dieser einen höchstpersönlich konfigurierten Mischung enthalten sind. (Designagentur the missing link, München)

 

corporate-design-VI-packaging-unten

Ansicht: unten

 

corporate-design-VI-packaging-hinten

Ansicht: hinten

 

corporate-design-VI-packaging-details

Details (von oben links nach rechts unten): geöffnet: Innenbedruckung + Gefache für die Fläschchen, Ansicht von hinten, Ansicht von unten, Ansicht vorne mit Grünem Punkt. (Designagentur the missing link, München)

Producing/Handling, Packaging Design und DTP: Designagentur the missing link, München

Weißmuster-Entwicklung, Druck und Herstellung: Hanbuch Packaging, Pfungstadt

 

>Weiter mit Vijusto und noch mehr Arbeiten auf Seite 2:

 

 

Spiel mit Moebiusband DAS MISSING LINK

Logodesign und Corporate Design

Corporate-/Logodesign, Referenzen, Beispiele (2):

Arbeitsbeispiele Seite 2, Fortsetzung

 

 

Design-Portfolio Corporate Design Logo Design

Lifestyle, Food, Kultur, Bildung und IT, München.

Für Bildbeispiele und Arbeitsproben bitte nach unten scrollen.

 

corporate-design-VI-logodesign-frischesiegel

Arbeitsbeispiele Detail Logo Design: Frischesiegel. Dieses Hightech-Siegel ist selbstzerstörend, wenn Manipulationen wie vorzeitige Öffnung und damit Zerstörung der Frische vorgenommen werden. (Designagentur the missing link, München)

 

 

Beispiele Grafik Design Referenzen Logo Design, Grafikdesign, Corporate Design – Print sonstiges: Empfehlungskarte, Flyer, Brief, Visitenkarte

corporate-design-VI-geschäftsausstattung-empfehlungskarte

Beispiele Referenzen Logo Design: Empfehlungskarte, innen frei für Handschriftliches, hinten Logo und Adresse. (Designagentur the missing link, München)

 

corporate-design-VI-werbematerialien-stiftungsflyer

Beispiele Referenzen Logo Design: Info-Flyer für CSR-Projekt München (als Einleger in die Verpackung)

 

corporate-design-VI-geschäftsausstattung-brief-briefbogen

Beispiele Referenzen Logo-Design: Brief, Visitenkarte und Empfehlung (4c) zusammen. Visitenkarte und Briefbogen sind in zwei Sonderfarben gedruckt, alle individuellen Texte (von Anschreiben, Rechnung/Lieferung) des Briefs hingegen sind in MS-Word eingerichtet. Vorstandsbrief in Vorbereitung. (Designagentur the missing link, München)

 

corporate-design-VI-logodesign

Beispiele Referenzen Logo Design – Textarbeit: Claimentwicklung für dieses Selbst-Konfigurier-Produkt. Intelligent-lässiges Geltenlassen der unterschiedlichen Auffassungen über Nutzen von Vitaminen/Mikronährstoffen in der umstrittenen Branche Orthomolekularmedizin & Nahrungsergänzung. Die Menschen im Internet wollen selbst entscheiden. (Designagentur the missing link, München)

 

corporate-design-VI-logodesign-detail

Beispiele Referenzen Logo Design: Logo-Neuentwicklung. Wichtig bei diesem Logo ist die farbliche Trennung in „Vi“ für Vital/ Vitamine und „justo“ für justieren/einstellen, damit der Produktnutzen bereits im Logo dieses Internet-Startups klar kommuniziert werden kann. Denn viel klassische Werbung, die unermüdlich Inhalte penetrieren kann, wird es bei diesem Self-Customize-Vertriebstyp mit Konfigurator an Board nicht geben. (Designagentur the missing link, München)

Kernidee in diesem bewusst sehr schlichten Logo: das „i“ als Fader/Justieranzeige auf dem Reglerstreifen in Hellgrün.

 

Grafik Designer Portfolio Beispiele, Referenzen Logo Design Neuentwicklung – Grafikdesign Styleguide, Grafikdesign, Corporate Design Manual, Ausschnitte.

 

farbwelt-logodesign-corporate-design-manual-styleguide-vi

Der Markenkern

Der Markenkern: Balance. Vijusto hilft zu jeder Zeit genau den Bedarf zu decken. Stress, einseitige Ernährung, Rauchen, Extremsport u. a. verändern den persönlichen Bedarf an Mikronährstoffen. Der Produktkern ist: Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, mit denen sich der Verbraucher ergänzend versorgen kann, wenn die ausreichende Versorgung des Körpers mit Mikronährstoffen Probleme bereitet.

Das Wesentliche ist, dass der Internetnutzer auf der Website selbst tätig werden kann: Mit Schiebereglern erstellt er sein persönliches Bedarfsprofil und lässt sich das Produkt individuell auf sich zugeschnitten nach Hause liefern. Das Logo und sein Corporate Design, das Grafikdesign soll diese Schieberegler-Funktion unmittelbar kommunizieren.

Helles frisches Grün steht für die Kraft der Vitamine − Blau-Grün-Töne für das Justieren. (Designagentur the missing link, München)

Branche: Nahrungsergänzung, OTC, Gesundheit

 

 

Beispiele Neukonzeption und Screen-Design (Typo3-CMS) für dieses größere B2C-Startup, welches den Usern Mikronährstoffe (Vitamine und Spurenelemente) zum Selbstkonfigurieren nach DGE e.V. anbietet.

webdesign-screendesign-vi-vitamine-muenchen-startseite

 

webdesign-screendesign-vi-vitamine-muenchen-konfigurator

 

webdesign-screendesign-vi-vitamine-muenchen-shop

 

webdesign-screendesign-vi-vitamine-muenchen-typologie

Beispiele Referenzen Grafikdesign Corporate Screen Design – Neuentwicklung B2C-Website mit Konfigurator und Shop. Online, Betaphase. Logo und Screendesign von Designagentur the missing link, München. Typo3-Templates von Katja Schwarz München, Typo3 und Shopanbindung mit tt-products von Anna Emde, Typo3-Programmierung Dachau. Konfigurator-Datenbank: Joachim Emde, Programmierung, EDV und Datenbanken, Dachau. Konfigurator-Flashumsetzung: Wolf Benz, Wiesbaden. Herzstück der Startseite ist die Slideshow (Flash: Designagentur the missing link, München).

[kml_flashembed publishmethod=“dynamic“ fversion=“8.0.0″ movie=“http://www.the-missinglink.de/wp-content/uploads/2011/07/Slideshow_www.the-missinglink.de.swf“ width=“500″ height=“250″ targetclass=“flashmovie“]Get Adobe Flash player

[/kml_flashembed]

 

Beispiele Referenzen Grafikdesign Corporate Screen Design – Flash-Slideshow. Herzstück der Startseite ist eine Slideshow, die die wesentlichen Argumente für dieses neue Customize-Produkt veranschaulicht. Flash, Bild- und Textkonzeption und Copy: Designagentur the missing link. Bildnachweise: Sigrid Olsson, Gettyimages.

 

Disclosure:

An keinem der hier erwähnten Unternehmen ist die Designagentur the missing link als Teilhaber finanziell beteiligt. Aus der Tatsache, dass die Designagentur the missing link als beratender Grafikdesigner/Texter tätig war oder ist, kann nicht abgeleitet werden, dass sie mit allen getätigten oder unterlassenen Kommunikations-Maßnahmen und Werbebotschaften des jeweilligen Unternehmens einverstanden ist und für diese haftet.

 

Update/Meldung 22. September 2011:

Das im Oktober 2009 gestartete Projekt musste nun aufgeben. Vijusto war ein auf jedes Individuum persönlich konfigurierbares Mikronährstoffprodukt. Aus 10 Billiarden Kombinationsmöglichkeiten wurde eine individuelle Mischung aus 32 Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen hergestellt.

Aufgrund des sehr professionellen Online-Auftritts und einem wachsenden Markt an Nahrungsergänzung eher überraschend. Vorstand Dr. Frank Rösler verrät gegenüber egoo: „Der Markterfolg war nicht ausreichend, um den begonnenen Weg fortsetzen zu können“.

Danke an egoo fürs „professionell“ (die Screendesigner von der Designagentur the missing link).

Es hätte wesentlich mehr drin sein können, weil in meinen Augen an den notwendigen Marketingkosten für ein anständiges Rollout zu stark gespart wurde. Das ist meine einzige Kritik, ansonsten war Dr. Rösler ein wunderbarer, sehr professioneller Kunde. Eine Produktmodifizierung in Richtung Medizinisches Produkt mit therapeutischem Hintergrund (gezielter Hochdosierung) wäre zudem aus meiner Sicht der richtigere Weg gewesen, denn die Menschen suchen Wirkung und Problemlösung. Für die reine Erhaltung des Gesundheits-Status-Quo geben sie jedoch ungern den dann doch etwas hohen Premium-Preis aus. Für diesen Zweck reichen die Vitamin-Pillen von ALDI.

Quelle: http://egoo.de/vijusto-und-snamibo-geben-auf.html

 

Beispiele und Grafik Design Referenzen Corporate Design Grafikdesign – Logo Relaunch – Logo Design – Logo-Entwicklung

corporate-design-logodesign-richtiggut-logo-ausschnitt

 

Beispiele Grafik Design Portfolio Referenzen Logo Design Logo Relaunch – Grafikdesign

Lektorat richtiggut. Der Ausschnitt fokussiert auf die Bildmarke am Logo – die eigentlich Schrift ist. (Designagentur the missing link, München)

 

corporate-design-logodesign-richtiggut-ausschnitt-logo1

Beispiele Grafik Design Portfolio Referenzen Logo Design Logo Relaunch – Grafikdesign

Lektorat richtiggut. Ausschnitt ist ein Teil des Logos – farblich zusammen gefasst. (Designagentur the missing link, München)

 

corporate-design-logodesign-richtiggut-logo-ganz

Beispiele Grafik Design Portfolio Referenzen Logo Design Logo Relaunch – Grafikdesign

Lektorat richtiggut. Das Logo – plus Claim

 

corporate-design-logodesign-webdesign-screendesign-richtiggut-website

 

Beispiele Grafik Design Portfolio Referenzen Logo Design Logo Relaunch – Grafikdesign

Lektorat richtiggut. Hier im Webdesign dieser Site die interaktive Verwendung des Mandatory Elements Logo im validen Navigator, suchmaschinenoptimiert nicht als Bild, sondern als Text programmiert und W3C-valide. (Designagentur the missing link, München)

Branche: Lektorat, Qualitätsmanagement, technisches Lektorat, Betriebsanleitungen, TÜV

 

Beispiele Grafik Design – Architektur 

 

corporate-design-architektur-farbkonzept-zoom

Beispiele Grafik Design Portfolio Referenzen Architektur – Grafikdesign – Farbkonzepte für Immobilienkunden

 

corporate-design-architektur-farbkonzept

BeispieleGrafik Design Portfolio Referenzen Architektur – Grafikdesign – Farbkonzepte für Immobilienkunden

 

corporate-design-architektur-farbkonzept2

Beispiele Grafik Design Portfolio Referenzen Architektur – Grafikdesign – Farbkonzept Toskanarot für Immobilienkunden.

 

corporate-design-layout-objektplanung-broschuere

Beispiele Grafik Design Portfolio Referenzen Architektur – Grafikdesign – Broschüre für Objektplaner. Architektur und Raumplanung mit Feng Shui von Anfang an. (Designagentur the missing link, München)

Branche: Architektur, Objektplanung, Feng Shui

Designagentur und Corporate Design

Nutzen Sie das Potenzial des Corporate Designs ausreichend?

Großen Firmen und Konzerne tun es. Sie nutzen es ausgiebig, denn sie wissen genau, warum sie da investieren. Doch viele mittlere Unternehmen und noch kleine, junge Enterprises tun es nicht und wissen nicht um das verschenkte Potenzial.

Das wundert nicht, denn es ist schwer einzuschätzen: Das Besondere und Eigene an Corporate Design und Grafikdesign ist, dass man die Wirkung eines guten Designs für das Unternehmen nur mit ausgetüftelsten Messmethoden in Heller und Pfennig und dann mit unerwarteten Ergebnissen ausrechnen kann. Wie ein widerborstiges, unsichtbares Quantenteilchen, das die Messungen sabotiert: Man kitzelt es in Oslo und es lacht in Seattle (Physiker-Slang).

Die Wirkung eines schlechten, und noch ärger eines nicht vorhandenen Designs, wird hingegen vor allem im Internet umso schneller und massiv bestraft: negative Awareness, fehlendes Vertrauen ins Angebot, keine Credibility des Anbieters (Online-Slang).

Umgekehrt reziprok. Design ist schon ein Schlingel: Ein gutes Design nutzt, dezent. Ein fehlendes oder schlechtes Design jedoch ist nicht einfach lässig oder gewitzt, sondern schadet.

 

Nutzen Sie als Unternehmen dieses Potenzial. Bewahren Sie es vor allem damit gleich auch vor Schaden.

 

Wir können Sie dabei unterstützen. Mit Klarheit und Struktur.

Schritt für Schritt. Das Klären des Ist-Standes zu Beginn bis über die Planung des Soll-Standes und der visuellen Konzeption bis hin zur Realisierung. Nicht alles bereits Bestehende muss dabei über Bord geworfen werden. Wir geben Ihnen als Grafikdesigner und Texter klare Empfehlungen, beziehen das alte Gute in die Konzeption ein oder bauen darauf auf, wenn das Konzept es zulässt.

Mit der Option für gute Beziehungen

MISSING LINK erarbeitet für Sie klare und schlaue Lösungen für Ihr Haus – vom Logodesign bis zum kleinen oder großen Corporate Design. Das strukturiert erarbeitete Design wird bei Bedarf an der Praxis entlang getestet und an neue Entwicklungen Ihres Hauses angepasst. So wird ein guter Auftritt daraus, welcher draußen die Basis für Vertrauen Ihrer Kunden wird – und zwischen Unternehmen und Grafikdesignbüro die Grundlage für eine langfristige, angenehme Kundenbeziehung.

 

 

Billiges Design kostet zweimal. Ihre Corporate Design Agentur.

Corporate Design Agentur MISSING LINK in München weiß, dass billiges Design zweimal kostet. Einmal, wenn man es kauft und zum zweiten, wenn es nicht passt. Dann kostet es Kunden.

Sie werden in unserer Corporate Design Agentur genau diese Haltung vorfinden. Wir verzichten auch deswegen auf große Show: Sie bekommen nicht den verrätselten Künstlertyp vorgesetzt, der betriebswirtschaftliche Aspekte und Geld für Teufelszeug hält. Noch erzählen Ihnen smarte Machertypen im Anzug, die nur noch delegieren, dass ein günstiger Freelancer-Pool für Sie bereit stehe. Die reinsten Designer-Schnäppchen, ja Schnappen. Wir sind das alles nicht. Eher das: Aufgaben-Orientiertheit, Ehrlichkeit, Kulanz, sich kümmern, dass Ihre Dinge gut und schnell vorangehen, dass es fließt.

Ebenfalls nicht unser Ding: Misstrauische Boxring-Atmosphäre, weil eine Corporate Design Agentur einen ja grundsätzlich über den Tisch ziehen würde. Da hat keine Seite etwas davon. Wir als  Corporate Design Agentur nicht, Sie als Auftraggeber nicht. Schlechte Stimmung und Feilschen um jeden Cent erzeugt schlechte Ergebnisse.

 

Nettsein allein reicht natürlich nicht:

Ausgeprägte Marketing-Denke unserer Corporate Design Agentur, langjährige Berufserfahrung und überhaupt. Runterbetung hier: Corporate Design Agentur München Erfahrung und Werber-Werdegang

 

 

Corporate Design Agentur und Corporate Identity für Gründer und Startups

MISSING LINK als Corporate Design Agentur – Pragmatiker für Gründer, Startups und den Mittelstand

Und gleichzeitig nicht image-versessen nur auf möglichst imageträchtige Corporate Design Agentur Kunden konzentriert. Sondern wissen als Corporate Design Agentur um die Probleme des mittleren Mittelstand-Sektors und von Startups und Gründern.

 

Corporate Design Agentur als Handwerk

Nichts für Turbo-Überflieger: eine Corporate Design Agentur macht zu 90% Handwerk.

Wir haben als Corporate Design Agentur Freude daran, große oder kleine pragmatische Lösungen zu finden. Bohren uns rein. Aber bodenständig, ohne den oft typisch aufgeblähten Konzept- und Strategiewust bei den oft zu theorie-lastigen Ergebnis-Präsentationen der typischen Corporate Design Agentur.

 

Das geschulte Auge der Corporate Design Agentur

MISSING LINK bietet als Corporate Design Agentur Transparenz.

Wir sagen sehr früh, was wir als Corporate Design Agentur für Sie machen können und was nicht.

Wir sagen Dinge fränkisch-gerade heraus, wie sie sind. Kein Schönreden.

Sie bekommen von uns als Corporate Design Agentur sorgfältige Auftragsbestätigungen und genaue Reports.

Die Corporate Design Agentur Kostenaufstellungen sind realistisch, stimmten bis jetzt immer und sind noch nie klammheimlich überschritten worden.

Wir sind nicht nur bis zur Unterschrift unter den Auftrag für Sie da. Und lassen uns dann bitten. Sondern sind danach auch noch freundlich, präsent, erreichbar und liefern pünktlich.

 

 A B S P A N N

Was eine Corporate Design Agentur für Sie im Unterschied zum Design-Flickerlteppich leistet und warum es dem zeitgeplagten Mittelstand Vorteile bringt, wissen Sie bereits. Entweder weil Sie Profi sind oder sich im Internet autodidaktisch kundig gemacht haben. Runterbet: :-)

 

Sie sind mit Corporate Design endlich sichtbar auf allen Kanälen

Ein durchgängiges wiedererkennbares Corporate Design einer guten Corporate Design Agentur  zeigt in allen Disziplinen (vom Nasenkleber bis zum Produkt-Portfolio bis zum Webauftritt) die Leistungen Ihres Unternehmens.

 

Sie bekommen mit Corporate Design ein klares Profil

Ein wiedererkennbares Corporate Design positioniert Sie durch die immergleichen, klaren Aussagen deutlich in Ihrem Marktsegment – Ihre Kunden lernen das stetig und wissen damit genau, warum sie zu Ihnen gehen und nicht woandershin.

 

Sie gewinnen mit Corporate Design bessere Mitarbeiter

Ein wiedererkennbares Corporate Design einer Corporate Design Agentur, die ihre Unternehmensbotschaft klar strukturiert und sympathisch konsequent nach außen bringt, bringt Ihnen Vorteile in der Mitarbeiter-Rekrutierung. Ein nicht zu unterschätzender Vorteil im Kampf der Firmen um Talente.

 

Sie sparen mit Corporate Design nachhaltig Geld

Ein wiedererkennbares Corporate Design ist wegen seiner schlauen Werbemittel- und Textmodule in hohem Maße standardisiert. Das ermöglicht Ihrem Unternehmen nicht zu unterschätzende Einsparmöglichkeiten bei seinen einzelnen Marketingaktionen: Es muss nicht jedesmal von Ihrer Marketingabteilung oder Ihren externen kreativen Dienstleistern atemlos das Rad neu erfunden werden.

 

Weitere Artikel, die für Sie interessant sein könnten:

Positionierung der Corporate Design Agentur MISSING LINK
Irrtümer vieler Designer und mancher Corporate Design Agentur über die Verkaufswirkung von Ästhetik
Warum eine Kultur von Ehrlichkeit und Vertrauen die Ergebnisse Ihrer Corporate Design Agentur verbessert

Als Corporate Design Agentur sind wir vertreten in:
Corporate Design Agentur München/agentur_angebot5198.html

Logo Design: Was viele Grafikdesigner und auch Werbeagenturen bei Gründern falsch machen.

Grafikdesigner, vor allem Designbüros, sollten wissen, dass hohe Ästhetik bei Logo Design und Corporate Design allein keine Kunden bringt.

Ästhetik allein verkauft noch lange nicht.

Warum?

Die Vorarbeiten fehlen, weil sie sträflich unterschätzt werden: Positionierung, Unternehmensprofil, Wettbewerbsuntersuchung, Eigenschaften und Bedürfnisse der Zielgruppen (übrigens: MISSING LINK unterstützt Sie mit wertvoller Erfahrung bei Positionierungen, Wettbewerbsuntersuchungen und Zielgruppendefinition).

Aber es wird ohne das losgelegt mit dem Design. Weil: Design mussja.^^

Die Folgen:

Webseiten werden z. B. nicht gefunden, Traffik bleibt aus, Bekanntheit fehlt, Produkte werden nicht gekauft, wenn versäumt wird, wichtige weitere Aspekte der Grund-Sichtbarkeit im Markt zu beachten: SEO, Backlinks, Verkaufstexte, Marketing, Vertrieb.

Für echte oder vermeintlich echte Ästhetik wird aber leider oft vom Grafikdesignerund von Kundenseite – gerade beim Logo Design alles gegeben.

Dieser horrende Aufwand von Auftraggeber und Grafikdesigner nur für vermeintliche Ästhetik (meist: persönlicher Geschmack) und der Aufwand dafür an Zeit, Stress und Gehirnschmalz ist nicht die richtige Richtung, um wirklich Erfolg draußen zu haben.

Nur die Grafikdesigner, Entwickler und Texter sind für Sie wertvoll, die Ihren Auftritt mit Text und Grafikdesign mit interessanten Inhalten und abgestimmten, zielgruppengerechten Angeboten für Kundengewinnung boosten statt Design-Overload zu betreiben.

Viele Grafikdesigner bestärken den Mittelständler leider mit diesem zu kurz gesprungenen Grafikdesigner-Schönheits-Mythos. Vor allem beim Logo Design. Auch viele Websites sind echte Schönheiten.  Doch sie schaffen es mit ihren Texten und ihrem Angebot einfach nicht, dass sich Besucher damit enger und intensiver befassen. Käufer bleiben ganz aus.

 

Grafikdesigner - überladenes Logodesign, Overdesign

Überambioniertes, überladenes Logodesign vieler Grafikdesigner: Sache mit Haken. Man weiß nicht, wo man zuerst hinschauen soll. Das ist bei einem Logo vom Grafikdesigner ganz besonders unklug, weil es Eindeutigkeit und Klarheit braucht, um es rasch wiederzuerkennen.

 

Es wird  dem armen Logo ein Ballast an Bedeutungen und Grafikdesigner-Firlefanz aufgedrückt, die es optisch im Wust der Logomanie unserer logosüchtigen Welt untergehen lassen, weil es nicht mehr kraftvoll und plakativ auffällt (siehe auch: →überladene Logos, Overdesign: Klassisches Grafikdesigner-Overdesign. Und →puristisches Logodesign vom Grafikdesigner, wie es optimal ist: Einfache, kraftvolle Grafikdesigner Logos zum Kaufen/ und Grafikdesigner Logo-Portfolio MISSING LINK )

Eine hohe Ästhetik und Bedeutung sind wichtig. Doch man darf als Grafikdesigner und als Auftraggeber nicht dabei stehen bleiben. Es ist sonst: in Schönheit sterben.

Ästhetische Perfektion und Design-Overload allein wird weder bei Google gefunden (die Suchmaschine findet Texte, Videos, interessante Bilder, aber sie findet keine Grafikdesigner-Schönheitsorgien) – und wenn doch per seltenem Zufall –  führen diese Grafikdesigner-Schönheitsorgien meist zu Sterbens-Langeweile der Leser, weil sie keine spannenden Inhalte haben. Kundengewinnung findet so nicht statt.

 

Für das gleiche Geld hätten Sie mehr vom Grafikdesigner bekommen können:

Wenn Sie nach einer ästhetischen und für Sie genau passenden Grafikdesigner-Lösung suchen, mit der Sie im Netz wirklich Kunden gewinnen wollen, weil sie mit hochinteressanten Inhalten Ihrem Mitbewerb entscheidend voraus sind, dann sollten wir uns auch über Positionierung (Unternehmen, Produkt) unterhalten. Wir sind Grafikdesigner, die Ideen dafür haben und interessante Inhalte zusamen mit ihrem Texter spannend aufbereiten können.

Startups, Gründer, mittlere Unternehmen und Grafikdesigner gehen dem Schönheits-Mythos auf den Leim.

Das erzähle ausgerechnet ich als Grafikdesigner von MISSING LINK: Startups und Gründer, aber auch viele alteingesessene mittlere Unternehmen vergessen, dass eine Webseite nicht nur ansprechend aussehen, sondern auch neue Kunden bringen soll.

Viele Anrufer, die gründen wollen oder ein kleines oder mittleres Unternehmen haben erzählen mir, sie bräuchten von mir, dem Grafikdesigner doch nur eine Web-Visitenkarte für das www., damit sie präsent seien. Das reiche ihnen. Anschließend wird sich von ihnen nicht mehr um diesen Auftritt gekümmert. Keine regelmäßige Websitepflege (Sicherheits-Updates, aktuelle Termine, Designanpassungen) eines Webmasters ist im Budget vorgesehen. Keine neuen Artikel werden geschrieben, SEO und Keywords sind selbstredend Fremdwörter. Aber die gratis Tipps & Tricks im Internet voller Binsenweisheiten werden eifrig gelesen, die müssen sofort Abhilfe schaffen, wenn keine Kunden kommen. Außerdem war der Grafikdesigner schuld. Dessen Grafikdesigner-Orgie war angeblich „nicht schön genug“.

Viele kleine, mittelständische Unternehmen, Gründer und beauftragte Grafikdesigner investieren mit dieser Sicht- und Handlungsweise brutal an ihren Kunden vorbei. Für Startups oder Gründer, die am Anfang dringend auf neue Kunden angewiesen sind, ist das tödlich. Das doch so schöne Design des Grafikdesigners ist für die Katz, wenn ich das als Katzenbesitzer höflich anmerken darf.

 

Die (Er-)Lösung. Von einem Grafikdesigner, der mehr kann:

Die Erlösung kommt nur, wenn Sie sauber positioniert sind. Viele Unternehmen sind weder das noch überhaupt positioniert. Das ist aber der einzige Weg, der keine Zeitverschwendung ist und Ihr Portemonnaie schont. Rufen Sie unverbindlich an: 089-12 19 69 63 oder lassen Sich von uns, dem Grafikdesigner und Texter positionieren oder

kostenlos ein Rebrief geben oder

vereinbaren Sie mit uns ein kleineres honorarpflichtiges Grafikdesigner-Probeprojekt (z. B. 1 Flyer oder 1 Marketingidee entwickeln)!

 

Ganz besonders wirksam ist neben einer treffsicheren Positionierung ein durchdachtes Corporare Design aus der Hand eines gut ausgebildeten, erfahrenen Grafikdesigners:

Was ein Corporate Design an sich im Unterschied zum Design-Flickerlteppich leistet und warum es dem zeitgeplagten Mittelstand Vorteile bringt, wissen Sie bereits. Entweder weil Sie Profi sind oder sich im Internet autodidaktisch kundig gemacht haben:

 

1. Sie sind endlich sichtbar auf allen Kanälen

Ein durchgängiges wiedererkennbares Design eines Grafikdesigners zeigt in allen Disziplinen (vom Nasenkleber bis zum Produkt-Portfolio bis zum Webauftritt) die Leistungen Ihres Unternehmens wie aus einem Guss.

 

2. Sie bekommen endlich ein klares Profil

Ein wiedererkennbares Design des Grafikdesigners positioniert Sie durch die immergleichen, klaren Aussagen deutlich in Ihrem Marktsegment – Ihre Kunden lernen das stetig und wissen damit genau, warum sie zu Ihnen gehen und nicht woandershin.

 

3. Employer Branding: Sie gewinnen plötzlich bessere Mitarbeiter

Ein wiedererkennbares Design des Grafikdesigners, das ihre Unternehmensbotschaft klar strukturiert und sympathisch konsequent nach außen bringt, bringt Ihnen Vorteile in der Mitarbeiter-Rekrutierung. Ein nicht zu unterschätzender Vorteil im Kampf der Firmen um Talente.

 

4. Sie sparen endlich nachhaltig Geld beim Design

Ein wiedererkennbares Design des Grafikdesigners ist wegen seiner schlauen Werbemittel- und Textmodule in hohem Maße standardisiert. Das ermöglicht Ihrem Unternehmen nicht zu unterschätzende Einsparmöglichkeiten bei seinen einzelnen Marketingaktionen: Es muss nicht jedesmal von Marketingabteilung oder Grafikdesignern bei jedem Unterprojekt atemlos das Rad neu erfunden werden.

 

Für wen wir gut sind - für wen wir arbeiten möchten

Sich als Werbeagentur in München für Sie Umstände machen

 Für wen wir gut sind, und für wen wir arbeiten möchten.

 

Je besser die Kommunikationskultur, desto stimmiger auch das Design am Schluss.

– Das war das Ergebnis nach 12 Jahren Designbüro THE MISSING LINK. In dieser Zeit durfte das kleine Designbüro am Rande der Stadt viele Auftraggeber kennenlernen, viele Erfahrungen machen. Die Könige unter den Kunden: Chefs, die intern und zu Dienstleistern einen wertschätzenden Umgangston pflegen. Die feedbacken und die Mails nicht liegen lassen. Die Design für ihr Unternehmen zu Recht als Chefsache betrachten. Die Substanz in ihren Produkten haben, diese Substanz im Briefing inspirierend beschreiben können und vom Designer in visuelle Kommunikation mit Substanz übersetzt bekommen wollen.

Extra-Wow!: Unternehmer, die mit Ihrem Designer während des Projekts und auch mal zwischen den Zeiten in guter Verbindung bleiben.

Nehmen daher nicht die Focus-Money-Typen. (Knapsen, wo es geht. Und heute hier, morgen weg und übermorgen der Anruf vom Flughafen: „Alles ganz anders!“, nach dem Motto „Wir wissen zwar nicht, wo wir hinwollen, aber wir sind als erster da!“)

Sondern die, die mit denen man gut kann. Zum Beispiel so, dass man es an einem Grillabend mindestens 3 Stunden miteinander angenehm aushält, obwohl der eine Veganer ist und der andere sein Beef immer blutig mag.

Wer das als Ponyhof-Luxusgequatsche von typisch realtitätsfremden Snobs abtut, o. k..

Und wer sagt, wer professionell sein wolle, habe einfach keine Miene zu verziehen und klaglos zu dienstleisten, was der Auftraggeber auch immer anschafft: kann man machen. Er übersieht dabei, dass Professionalität in Wirklichkeit bedeutet: Im Unterschied zum ‚Dilettanten‘ kenntnisreich und gegen Bezahlung seine Profession ausüben. Das bezieht mit ein: ein erhöhtes Maß an Kenntnissen, Fertigkeiten und Fähigkeiten, eine besondere Problemlösungskompetenz. Und nicht: ein Pokerface zu jedem Unfug machen.

 

„Lila ist hier keine gute Idee!“

Dienstleistungsauffassung von THE MISSING LINK: Wir trauen uns, eine Meinung zu haben. In aller professioneller Distanz.

Perspektivwechsel: Als Auftraggeber von Externen wünschen wir beide uns ebenfalls keinen Dienstleister, der mit der Auffassung: Wer zahlt, hat Recht! für uns arbeitet. Einen Illustrator, der wortlos vor sich hinwerkelt, sich nicht abstimmt, keine eigenen Ideen hat, von dem man nichts hört, der nicht widerspricht, nicht fragt, nicht hinweist, Hauptsache er ist schnell fertig und hat am Schluss sein Geld, den würden wir kein zweitesmal beauftragen. So einer legt jeden seiner Kreativ-Auftraggeber rein, so wird das Projekt nicht gut.

Strikt umsatzorientiert und vordergründig „unkompliziert“  verkäuferisch, kann man machen. Das funktioniert sicher in einigen Branchen ganz gut, wo man glaubt, dass es nicht auf Nachhaltigkeit ankomme, der Kontakt oberflächlich ist oder man sich eh nie wieder sieht.

Bei korrekt betriebenem Kommunikationsdesign wird das nicht funktionieren, der Kunde ist bei einem solchen Spiel der Dumme.

Es ist die Aufgabe des Designers, gerade für den guten Erfolg seines Auftraggebers kritisch zu sein. Für das bestmögliche Ergebnis zu kämpfen – durchaus auch gegen Meinungsschwankungen des Auftraggebers. Es  ist unser Job, Türhüter des guten Geschmacks zu sein, das Beste zu wollen, das Schlimmste zu verhindern. Das Ja-Sagen ist nicht unser Job.

Wir beide von THE MISSING LINK unterstützen auf diese Weise Startups, die gute, istgleich hilfreiche  Produkte auf den Markt und ins Internet bringen wollen.

Unterstützen Unternehmen bei ihrer Um-Positionierung, um sich zu differenzieren und damit besser aufstellen zu können.

Nennen Sie uns Bildungs-Handwerker.

 

 

ANRUF: 089-12 19 69 63
X

 

 

 

Sie wollen lieber zurückgerufen werden?