Kundengewinnung

%secondary_title%

Gestalten ist im Zusammenhang denken.


Aber ich brauch‘ doch nur …

Bunte Lollipops ergeben noch kein Branding

 

DAS MEGA-MISTVERSTÄNDNIS:

Ein großes Missverständnis besteht darin, dass viele glauben, man brauche nur eine Sache. Die von verschiedenen Designern nach und nach erfüllt werden kann. Designer X macht erst einmal das, Designerin U. macht später dieses. Viele unterschiedliche Handschriften und keiner der Gestalter redet miteinander. Oft will das der Auftraggeber auch nicht.

In der Praxis sieht das bei MISSING LINK so aus: „Alles, was wir brauchen, ist ein Logo“ oder „Alles, was wir brauchen, ist eine Karte“, „Wir wollen nur einen Flyer, das kann doch nicht so schwer sein“. Das höre ich von anfragenden Firmen.

Manchmal ist das auch so, keine Frage. Und alles, was dieses Unternehmen braucht, ist in der Tat nur ein Flyer.

In den meisten Fällen benötigt ein Unternehmen jedoch wesentlich mehr, um wirkungsvoll und erfolgreich mit seiner Zielgruppe zu kommunizieren. Große Marken bauen nie nur auf einem Logo oder Postkarten-Design auf!

Sie sind das Ergebnis eines umfassenden, durchdachten Marketing- und Brandingsystems.Möglichst alle Elemente aus einem Guss. Es ist anfragenden Unternehmen nicht immer klar, doch ein einzelnes Element wie ein Logo stellt nur einen Bruchteil dar, wie ihre Marke von Ihrem Publikum wahrgenommen werden wird.

 

Die Lüge

Manche Anbieter wollen, dass Sie etwas anderes glauben.
Vor allem die großen Wettbewerbsplattformen. Aber auch ausgebildete Designer, man glaubt es kaum. Sie wissen alle sehr genau, dass die Schaffung einer großartigen Marke nicht nur Insel-Fachwissen, sondern gute Kommunikation und Planung erfordert. Und sie wissen supergenau, dass sie Ihnen nichts davon erfüllen werden, weil sie alles zusammenhanglos und einzeln anbieten. Das ist oft dem etwas kleineren Geldbeutel der anvisierten Auftraggeber geschuldet, durchaus. Denn diese sind keine Großkonzerne. Doch das darf nicht dazu führen, dass man diese Auftraggeber in die Irre führt, indem man ihnen etwas vormacht. Die Lüge, dass eine Einzelmaßnahme ohne Einbettung in eine Planung schon das große Ding sei.

Echte und gute Grafikdesigner sagen das offen. Wir sagen Ihnen das.

Und nehmen vor allem nicht an Designwettbewerben teil.

 

Das Kleinklein

Sie wissen, dass ein Einzelauftrag ohne Ausleuchtung der Gesamtheit nicht funktioniert. Wenn Sie gutes Design suchen, ist es eine bessere Lösung, eine Designagentur zu beauftragen, die ein bisschen mehr macht als hier etwas Deko anzufügen und da ein Formular hinzuhängen. Sondern die im Zusammenhang denkt.

 

Die Krux ;- )

Wir sind bereit, Ihre Fragen zu beantworten weil wir wollen, dass Ihr Designprojekt einfach lohnend und erfolgreich wird.

Dazu muss man viel miteinander reden und man muss sich gemeinsam mit dem Designer und Texter bewussst machen, dass ein Projekt mit ‚poor communication‘ ein vertanes Projekt ist. Immer. Wenn das für Sie gut klingt, überdenken Sie die vielen ‚mundfaul‘ gelaufenen Einzelkleinklein-Aufträge an viele verschiedene Anbieter, fassen Sie sich ein Herz und rufen Sie beispielsweise uns, MISSING LINK an. Wir müssen reden. Und das kostet Sie erstmal gar nix.

 

Bevor etwas leicht werden kann, muss es zuvor schwer sein

Wissen Sie, der schwierigste Teil unseres Jobs als Gestalter besteht nicht darin, sich an den Rechner zu setzen, Logo-Bonbons zu entwerfen, Websites zu sketchen oder CSS zu schreiben. Die Herausforderung, ein etwas besserer Designer zu sein, liegt vor allem in der kommunikativen Fähigkeit, mit dem Auftraggeber gemeinsam in gemeinsamem Dialog eine gut positionierte Marke umzusetzen, die bei der richtigen Zielgruppe ankommt.

Dies erfordert von Ihnen und uns ein umfassendes Verständnis des betreffenden Unternehmens, des Marktes, in dem das Unternehmen sich bewegt, und der Zielgruppe, die das Unternehmen ansprechen will. Dieses gute, holistische Verständnis kommt nicht wie ein Kaninchen aus dem Zauberhut, kommt nicht aus dem Nichts. Mein Mann und ich, wir stellen während des gesamten Designprozesses viele Fragen.

Wem dieses schon zu Beginn sehr lästig ist, für den können wir nicht arbeiten. Wirklich gutes Design erfordert gute Kommunikation, die nicht als lästiges Beiwerk empfunden wird und erfordert die Fähigkeit, die richtigen Fragen zu stellen, sie stellen zu dürfen und sie beantwortet zu bekommen. Das ist der wichtigste und größste Teil des Jobs als am Ende das Erstellen am Rechner. Letzteres, nur einfach so ohne Rahmenbetrachtung den Pinsel schwingen oder Befehle einhacken, das können notfalls Elefanten, Affen oder Raben. ; -)

 

Aber ich brauch' doch nur ...

Ein Projekt mit 'poor communication' ist ein vertanes Projekt. 'Mundfaule' Einzelkleinklein-Aufträge an viele verschiedene Anbieter sind eine Katastrophe!

%secondary_title%

Designagentur München | Aus unserer Beratungspraxis


Nicht genug Kunden?

NEU! REINES BERATUNGSANGEBOT, KEIN DESIGNANGEBOT: Positionierung und Branding | Machen Sie Fehler bei Außendarstellung und Kundengewinnung?

Kennen Sie das?

Sie sind tüchtig, haben eine feine Firmenidee oder schon länger ein Unternehmen.
Haben eine hervorragende Ausbildung und können und mögen, was Sie tun.
Sie bieten dem Markt interessanten Nutzen, interessante Lösungen an.

 

……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..

Doch Sie schaffen in der Außendarstellung nicht recht, …

… dass die Adressaten spontan sagen: „Wow! Muss ich haben.“

Das Branding stimmt irgendwie nicht? Aber Sie wissen nicht warum?

……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..

 

Beenden Sie es, …

… nicht wahrgenommen zu werden
… zu wenig Authentizität zu haben
… zu wenig echte Aufmerksamkeit zu bekommen
… schreierische und doch erfolglose Flyer zu verteilen
… „repräsentative“ und damit unfokussierte Websites ins Netz zu stellen
… wenn hektische Maßnahmen keine Anfragen generieren
… in Folge: Umsätze unter Ihren Vorstellungen
… und die Hilflosigkeit, was Sie denn noch tun können.

 

Das hatten Sie schon:

……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..

Ratgeberliteratur über Positionierung und Profilierung

Welche auf 250 Seiten nur Probleme auswalzen, mit 10 weißen Seiten für Ihre Notizen und am Schluss mit 3 Seiten Banalitäten als Lösung glänzen. Das haben Sie hinter sich … . Sie verkaufen diese Regalmeter schon wieder auf Ebay.

……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..

 

Diese Übung hatten Sie vielleicht auch schon ;-) :

……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..

Immer „aufmerksamkeitsstärkere“ Deko-Grafikdesigns erstellen lassen …

… und überbordende Hoffnungen darauf zu setzen, dass dann endlich Kunden kommen. Irgendwann haben gemarterte Designer und Webdesigner die Flucht ergriffen … .

……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..

Alles sehr unschön.

 

Vorschlag:

Was halten Sie von der Erarbeitung von Profi-Kniffen, wie …

  1. … Sie sich authentischer auf dem Markt darstellen, so dass man Sie als Lösung und nicht als Mitläufer wahrnimmt.
  2. Wie Sie Ihr Know-how, Ihre PS auf die Straße bringen.
  3. Wie Kunden am besten von sich aus zu Ihnen kommen. Statt sie mühsam in peinigender und anstrengender Akquise „aufreißen“ zu müssen.
  4. Wie das ganz ohne aufgepapptes Deko-Grafikdesign und ohne peinliche Marktschreierei geht. Sondern ganz anders.

 

 

Greifen Sie nicht aus Verzweiflung zu Pseudolösungen wie:

……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..

Noch „trendigeres“ Grafikdesign oder noch „pfiffigere“ Texte

Die sind leider reine Oberfläche und meist nicht die Lösung für Ihre Sorgen. Dass sie die Lösung seien, ist ein hartnäckiger Mythos. Viele Inhaber und auftraggebende Firmen wissen das nur nicht.

 

……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..
……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..

Ich verkaufe Ihnen hier auf dieser Unterseite bewusst kein erneutes Deko-Grafikdesign. Das hatten Sie schon.

Reine Design-„Dekorateure“ gibt es auch austauschbar viele, da nicht für. Ich sehe seit Jahren meine eigene Grafikdesign-Branche sehr kritisch und lebe das auch offen.

……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..
……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..

 

 

Meine Leistung an Sie: Von den Marktführern lernen, von denen ich als Grouphead in den beiden Großagenturen lernen durfte – und die Marktführer als kleineres, flinkeres Unternehmen vielleicht noch an Agilität übertreffen:

……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..

Ich unterstütze Sie mit Rat, Tat und Taktik

  1. Wie Sie Ihr Unternehmen von der Masse abheben
  2. Wie Sie gezieltere Aufmerksamkeit bekommen
  3. Wie Sie klarer und erfolgreicher aufzeigen können, auf welchem Gebiet Sie und Ihre Firma Experte sind
  4. Wie Sie dadurch schneller an Kunden kommen, konkret mehr Umsatz erzielen
  5. … und verrate Ihnen, welche taktischen Fehler im Auftritt man nicht machen sollte.

……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..

 

Erwartungshaltungen klären

……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..

Sie können erwarten

1. Einfühlung

Aktives Zuhören und Verständnis für Sie und Ihre Situation. Ohne von oben herab. Ich kenne die dinglichen Schwierigkeiten und mentalen Hürden als Unternehmer aus eigener Erfahrung.

 

2. Praxisnähe

Was ich nicht anbiete: Kein Verkaufsdruck mit pauschalen „Rundum-Sorgenfrei-Beratungs-Paketen“ und nicht noch mehr E-Book-Downloads mit den immer gleichen banalen Tipps & Tricks. Das hatten Sie schon. Dafür viel Praxis und individuelles Eingehen auf Ihre ganz eigene, individuelle Problemstellung.

 

3. Know-how und umsetzbare Ideen

Eines immer noch nicht ausgebrannten, bewusst ausgestiegenen Ex-Leistungsträgers. Mit Selbständigen- und Umsetzungs-Wissen, das junge, theorielastige Berater und Coacher frisch aus der Uni nicht haben.

 

4. Vertraulichkeit

Keine Honorar-Beratung bei den bekannt unsicheren Handy-, WLAN- und Skype-Verbindungen.

 

5. Entspannte Atmosphäre

Es gibt 1 kostenlose persönlichen Schnupperstunde bei einem physischen Treffen, dann entscheiden Sie/ich gemeinsam, ob wir miteinander wollen und wieviel honorierte Stunden zu welchem individuell ausgehandelten Honorar wir vereinbaren.

……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..

 

Persönlichkeit und Matching sind entscheidend.

 

Harte Ausschlusskriterien:
  1. Fertige PAUSCHAL-Businesspläne samt Cash-Flow-/Liquiditäts-Berechnungen, Excel-Tabellen und Gestaltung kann man hier nicht bestellen.
  2. Kontraproduktive Zurücklehn- und Ja-aber-Mentalität in der Beratungssituation

 

 

Fressen und gefressen werden Designbüro Grafikdesign MISSING LINK

%secondary_title%

Corporate Design & Grafikdesign bekommt Mehrwert mit Text


Der Design-Mehrwert des eingesessenen Grafikdesigners und Texters. Jetzt. Eigentlich schon immer. Hier.

Ein Rant gegen diese „disruptiven“ Portale und oberflächlichen Mehrwertbetrüger.

 

Wie leicht ist es, heftigste Begierden durch die oberflächlichsten Gegenstände in die Irre zu führen!

Jean-Jacques Rousseau

schweizerischer Philosoph, Schriftsteller und Staatstheoretiker (1712 – 1778)

 

Website-Baukasten-Anbieter und Fertig-Logo-Anbieter machen alles viel einfacher.

Oder?

Ihre Anzeigen und Banner sind überall. Sie haben immer größere SEO/SEM-Budgets, um ihre Bekanntheit zu promoten. Sie haben Riesenkampagnen über mehrere Kanäle, TV, Youtube, egal.

 

Sie sind überall.

Ich schätze, Sie haben das ebenfalls bemerkt.

„Erstellen Sie Ihre Website noch heute. Lassen Sie sich schnell Ihr Logo erstellen. Bequem, schnell und gratis.“

Gratis!

 

Und schlimmer noch, sie verkaufen gar nicht mehr diese altmodischen Geocities-Sites, falls die noch jemand kennt. Ihre Sites sind nach ihren eigenen Aussagen „überragend“.

Tatsächlich, sie sehen gut aus. Da will ich kein Schmock sein. Es gibt recht ordentlich aussehende Webdesigns, Grafikdesigns (oft leider overdesigned und zu voll) auf diesen Plattformen. Um das alles noch zu toppen, ist ihr Code auch nicht mehr ganz so übel 1999-er. Man muss nur mal Google Speed Insights drüber laufen lassen. Nicht schlecht.

 

Fressen und gefressen werden - groß - Designbüro Grafikdesign MISSING LINKWarum nicht dieses aggressiv disruptierte Webdesign und Grafikdesign-Geschäft endlich aufgeben und es gut sein lassen? Lieber den eigenen Kindern einen Kessel Buntes bieten und Ruhe geben?

Die einfache Antwort?

Es geht nicht. Nicht so schnell, nicht gleich.

Aber warum auch? Diese DIY-Lösungen tun uns gelernten Designer und Webdesignern eigentlich einen großen Gefallen.

 

Wenn dieses Dingens disruptiv unterwegs ist und die Märkte ändert, ist es langsam Zeit, dieses Dingens zu ändern.

Ich kämpfte eine Zeit lang tatsächlich mit diesem Problem. Ich wütete innerlich und äußerlich damit, wie man überhaupt noch im Wettbewerb von Grafikdesign und Webdesign bestehen kann, wenn diese Do-It-Yourself-Angebote überall aufpoppen und unseren sehr persönlichen Markt mit unseren sehr persönlichen Kunden zerstören. Designenlassen und all das. Sie sind sehr aggressiv und lassen uns kaum Luft.

 

Der Bäcker - Grafikbüro München Grafikdesign MISSING LINK

Der letzte Local Hero – der Bäcker ist von Fertigfabriken überrollt worden …

 

 Aber ich sah allmählich die Zeichen der Zeit:

Design und Technik sind schon mal in Ordnung, aber sie reichen nicht. Das Geheimnis für Erfolg im Internet für unsere Kunden ist:
Vergesst die Mühe auf den perfekten Code! Um online wirklich Erfolg zu haben, muss man sich inhaltlich als erstes – nicht mit Design und Code als erstes – auf den Endkunden unserer Kunden konzentrieren.

 

Der zufriedene Endkunde unserer Kunden ist der Schlüssel.

Er macht uns wieder wertvoll für unsere Kunden. Denn das leisten diese Baukästen-Anbieter nicht. Mit dem richtigen Mehrwert und Beratungs-Input können wir unseren Kunden genau das Webseiten und Grafikdesign anbieten, das verkauft!

 

Wir wissen doch wirklich mehr als diese Baukasten-Jungs.

Und sollten genau das verkaufen. Endlich unsere PS auf die Straße bringen

Wir Grafikdesigner und Webdesigner wissen doch deutlich mehr als der durchschnittliche DIY-Baukastenanbieter und -zusammenklicker jemals wissen wird über Kundenansprache, Verkauf und Qualität. Wir sollten ihm ganz genau und eindringlich erzählen, dass es niemals reicht, langweilige Produkttexte in die fertigen Blöcke eines recht netten Themes zu rammen.

 

Wir sollten unseren Klienten besser helfen …,

… eine clevere Strategie auszuformulieren, die hilft, die Fragen ihrer Endkunden zu beantworten.

Wir sollten eine Website liefern, die sich wirklich auf den Endkunden fokussiert, statt eilfertigst die geschmäcklerischen Designwünsche des Auftraggebers selbst zu erfüllen. Den die sind vom Resultat her „good for nothing“ und „in Schönheit sterben“.

 

Wir müssen unseren Auftraggebern endlich solche Fragen stellen:

“Warum ist der Interessent überhaupt auf Ihrer Website?”, “Wie ist er überhaupt hergekommen?”, “Was hofft er zu finden?” „Wie kann er das bekommen?“

Content muss Endkunden-fokussiert sein. Unsere Red‘ schon seit Jahren.

MISSING LINK hat gutes Copywriting, kann fesselnd schreiben, die Dinge mit den neuesten Erkenntnissen des User-Behaviour verbinden, den Nutzer führen. Kann sich empathischer auf Ihre Endkunden einlassen als es ein Textfabriksklave kann, der mit platten Modulen für ein tausendstel Cent pro Wort liefern muss – und diese überzeugen.

Lassen Sie nie um Himmels willen eine Billig-Textfabrik Ihren wertvollen Content schreiben („befüllen“ das sagt doch schon alles …). Versuchen Sie auch nie, ihn selbst zu schreiben. Es kann sehr schaden, wenn man die Consumer-Insights nicht emphatisch genug wahrnimmt und als Auftraggeber das auch noch mit selbstgestrickter aufgesetzter Selbstdarstellungsschreibe verbaselt (leider typisch).

(Unter Grafikdesignern und Webdesignern gleichermaßen gefürchtet dieses spießige: „Willkommen auf unserer Homepage!“ und „Der Kunde steht im Mittelpunkt!“ – Ja, wer denn sonst, wie langweilig …, was für Plattitüden, entschuldigen Sie… – und weiter steht dann nichts mehr Interessantes, sondern nur noch Gähnwüste abgeschrieben aus Ihrem alten Hausprospekt…)

 

Nicht einmal Google würdigt das.

Schon lange nicht mehr. Google warnt sogar davor. Sie bleiben damit in den letzten dunklen Seiten der unbekannten dunklen Google-Suchergebnisse, die nicht einmal der gutwilligste User aufsucht, weil sie zu weit hinten sind um relevant zu sein.

Zu Recht.

Wir werden Ihnen also keine öden Selbstdarstellungsbroschüren auf Ihre Website klempnern, auch wenn Sie das wollen …, sondern wir werden uns auf Ihre Endkunden so konzentrieren, dass diese nicht anders können als Ihre Produkte zu kaufen. Word!

 

 

 

%secondary_title%

Designkosten (Neugründung GmbH, Restaurant, Arztpraxis, Handwerk) Musiker, Künstler, Wissenschaftler oder freiberufliche Existenzgründung in München und Bayern

Ein großes Herz für Künstler: Für Musiker, Künstler und Wissenschaftler (unser Name THE MISSING  LINK sagt ja schon, wie wir mal 2001 angefangen haben: als Agentur mit wissenschaftlichen Broschüren und Designs für Biologische Wissenschaften), gibt es von uns große Sympathie und extra Herzblut-Honorar-Angebote, Sonderkonditionen. Die hier nicht gesondert aufgeführt und für die Öffentlichkeit sind, da wesentlich niedriger. Nur Mut, fragen kostet nichts. Sie alle sind die Kundengruppe, für die wir am liebsten arbeiten wollen und können, da wir Sie aufrichtig mögen. Da selbst sehr Wissenschafts-, Musik-, Kunst- und Literatur-affin. Wir freuen uns auf Sie und können Ihnen zu Ihrer Vermarktung und Darstellung einiges an Erfahrung beitragen.

 

„Schicken Sie mir doch bitte vorab ein Angebot.“

Wir schicken leider keine pauschalen Vorab-Angebote ohne ein zuvor stattgefundenes Gespräch raus!

 

 

Warum nicht?

Weil noch nicht darüber geredet wurde, welches Konzept genau das richtige für Sie und Ihre Situation ist.

Wer so früh und ohne uns zu kennen, sofort, nachdem er/sie uns im Internet entdeckt hat, diesen Satz sagt/schreibt und ein sogenanntes Vorab-Angebot will, den müssen wir leider enttäuschen. Interessenten, die in einer so frühen Phase nach einem Angebot verlangen, sind oft noch gar nicht reif für eine Entscheidung für ein bestimmtes Designbüro. Als Designbüro preisliche „Hausnummern“ für ein unbekanntes Vorhaben am Telefon zu sagen, ist nicht professionell, sondern fahrlässig.

 

Grafikdesigner lesen in ihrer Mailbox oft genau diesen Satz: „Machen Sie mir doch bitte ein Angebot für eine Webseite und Logo und einen Flyer.“ Keine Angabe einer Telefonnummer, nichts. Man will anscheinend auf keinem Fall vom Designer vorab mündlich kontaktiert werden.

Diese Art der Vorab-Angebotseinholung dient entweder meist nur dem platten Preisvergleich von Dienstleistern. Oder geschieht aus Verzweiflung: Wenn man kein Beurteilungskriterium für die Qualität des Dienstleisters parat hat, nimmt man das alleinige Kriterium „Preis“.  Das geht oft schief, man erwischt oft einen Hallodri als Grafiker, der sich kaum mehr meldet.

Logo ist nicht gleich Logo, Webdesign nicht gleich Webdesign, Endkunde nicht gleich Endkunde. Design ist Kommunikation, es muss eine Geschichte erzählen können, muss in allen Facetten für das Geschäft des Auftraggebers funktionieren. Es lebt davon, dass das Designbüro den Kunden verstanden hat mit seinen Zielen, Gefühlen, Kerngeschäft. Ein Früh-Angebot raushauen leistet das nicht – nie! Und über allein den Vergleich der von ratlosen Designbüros vage rausgehauenen Angebotspreise (ich persönlich nenne das immer „Kampfangebote“, Einordnung: so kurz vorm Dumping) wird jeder Anbieter nur verlieren.

 

Sie bekommen statt dessen etwas viel Besseres:

Wir wollen Sie verstehen! Erst dann können wir, nachdem wir herausgefunden haben, wo Ihnen wirklich der Schuh drückt, helfen. Und erst dann ein daran aufgebautes Angebot erstellen und dieses dann mit Ihnen durchsprechen. Versprochen. Dann geben wir uns alle Mühe dieser Welt.

Diese klugen Gedanken beherzigt auch Markenberaterin Maren Martschenko auf: //zehnbar.de/blog/2012/09/ein-angebot-verkauft-nicht/

 

-/-

 

Was wir bei aller Freundlichkeit und bei allem Humor ebenfalls nicht tun: Elemente aus fremden, real existierenden erfolgreichen Brandings, die Ihnen gefallen, 1:1 übernehmen und zusammenschrauben. (Solche unprofessionellen Anforderungen haben in letzter Zeit recht zugenommen.) Nicht bei Logos, nicht bei Imagery, nicht bei Key Visuals, nicht bei Texten und Claims. Solche Aufträge verweigern wir.

Warum nicht: Es wird nie ein im Marketing geforderter eigenständiger Auftritt, sich die Welten anderer Marken aufzupappen. Es steht auch jeder Designer rechtlich in der Haftung, der davon Kenntnis hat, dass es Bestandteile evtl. geschützter Geschmacksmuster sind. Das heißt, auch er – nicht nur sein Auftraggeber – kann richtig Ärger kriegen.

Bitte uns nur anrufen und beauftragen, wenn Sie von uns einen wirklich eigenständigen Auftritt wünschen, so wie es Designer gelernt haben und können. Wir und Ihre neue Marke danken es Ihnen aufrichtig.

Wer ein Geschmacksmuster anmelden will: Schutzvoraussetzung eines Designs ist seine Neuheit (es darf also nicht bereits auf dem Markt von Konkurrenten o. a. verwendet werden). Hinzu kommt noch die Eigenart eines Musters, also wenn die geistige Leistung zur Schaffung des Musters über das hinausgeht, was ein Durchschnittsgestalter erschaffen kann und was sich nicht nur unerheblich vom bisher bekannten Formenschatz abhebt. Weiteres über Plagiate, Markenanmeldung und Schutzrechte hier.

 

 

Gute Nachricht: Wir machen Ihnen für Ihre Neugründung gute Preise. Sie haben es bei Ihrem neuen Restaurant, Ihrer Arztpraxis, Ihrem Frisör-Auftritt und auch bei Ihrer Handwerks-Gründung (Installateur, Trockenbau, Altbau-Modernisierung, etc.) selbst in der Hand: Sie müssen sich zuvor nur noch überlegen, was Sie ausgeben wollen/können und uns Ihre genauen Anforderungen für Ihre Logos und Ihre Website stellen stellen. Interessante Vergütungen sind möglich.

 

Workshops: vorher. Immer.

Bei den Gewerken Logodesign, Corporate Design und Webdesign sind bei THE MISSING LINK für Zahnärzte, Handwerkern, Restaurant-Betreibern und Gründern jetzt immer auch individuelle Workshops vorgeschaltet. Die gilt es, mit dem jeweiligen Auftrag „Logodesign“,  „Corporate Design“, „Webdesign“ mitzubuchen, um ein wirklich erfolgreiches Projekt mit Ihnen zu gewährleisten. Profitieren Sie davon!

Für Handwerker, die eine alte Website haben und eine neue wollen, wichtig: Wie Handwerker mehr Aufträge über das Internet generieren //www.akademie.de/wissen/online-marketing-handwerker

 

Hinweis nochmals:

Die gehäuften Anfragen in letzter Zeit, die darauf abzielen, dass wir bei Wettbewerbern existierende Designs ganz oder teilweise nachahmen, müssen wir leider schon aus rechtlichen Gründen ablehnen.

Ganz wichtig:  Ihr Design muss einzigartig für Ihre Branche sein, sonst heben Sie sich nicht ab. Aber dennoch auch branchentypisch sein.

Ebenso Kundschaft, die  „schon ganz genaue Design-Vorstellungen“ hat.  Die stimmen leider selten, weil sie oft nicht zu Ihrer Profilierung passen. Aber hartnäckig versucht, ohne das wichtige Fundament Briefing und Marktbeobachtung auszukommen. Grund: Wir sind leider kein Malen-nach-Zahlen-Büro für ängstliche Leute, die den Designer mikro-managen wollen. Sondern verstehen uns als Entwickler von richtig neuen eigenständigen Designs aufgrund fundierter Briefings professioneller Kunden und professioneller Re-Briefs.

 

Bitte auch beachten:

Ohne einen Businessplan (unbedingt mit ausgearbeitetem Marketingkonzept, sonst verzichten wir) arbeiten wir nicht für Startups! Anfragen sind dann sinn.los. Bitte haben Sie Verständnis, es wird sonst das planerische Chaos direkt in die Ausfertigung von Corporate Design und Website hineingetragen. Das endet in der Regel mit goßem Projektärger auf beiden Seiten, darauf haben wir keine wirkliche Lust.

Ein Businessplan überzeugt nicht nur Ihre Bank, sondern auch THE MISSING LINK, dass Sie das notwendige Minimum an Marketing nicht vergessen haben und investorisch denken:  (das richtige stimmige) Design setzt die richtigen Signale für Ihre Kundengewinnung, macht Ihr Unternehmen wertvoller und für Kunden attraktiver.

Wir begrüßen sogar ausdrücklich Gründungen im echten Leben (außerhalb des Internets), weil sie als Handwerkertochter findet, dass diese immer noch das Handfestere, Bodenständigere sind als diese schicken Hipster-/Startup-Gründungen von reinen Internetideen. Die eh alle nur aus den USA geklaut sind und oft eine schlechte Halbwertszeit haben. Handwerk dagegen braucht man immer.

Update: Dass man seit 2011 nicht mehr gründen könne, stimmt nicht ganz. Gründer/Neugründer/Existenzgründer werden auch 2013 noch finanziell gefördert!  So kann man sich 2013 immer noch rückzahlungsfreie Zuschüsse bis zu 24.000,00 EUR sichern:

//www.gruenderblatt.de/gruendungszuschuss-25.htm

Habe die Kollegin und Site-Inhaberin Betina Graf-Deveci deswegen neulich persönlich angefragt. Ihre Aussage kam heute, Originalzitat am 20.03.2013:

„Was in dem Gründungszuschuss-eBook steht, ist bereits aktualisiert worden, d.h. die Informationen im eBook sind aktuell.“

 

Reden Sie mit uns, sagen Sie uns, was Sie brauchen. Und rufen Sie uns einfach an: o89-12 19 69 63

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre freundliche Termin-Anfrage,

wir freuen uns auf  Sie,

Vroni und Wolf Gräbel

 

 

%secondary_title%

Logo Design: Was viele Grafikdesigner und auch Werbeagenturen bei Gründern falsch machen.

Grafikdesigner, vor allem Designbüros, sollten wissen, dass hohe Ästhetik bei Logo Design und Corporate Design allein keine Kunden bringt.

Ästhetik allein verkauft noch lange nicht.

Warum?

Die Vorarbeiten fehlen, weil sie sträflich unterschätzt werden: Positionierung, Unternehmensprofil, Wettbewerbsuntersuchung, Eigenschaften und Bedürfnisse der Zielgruppen (übrigens: MISSING LINK unterstützt Sie mit wertvoller Erfahrung bei Positionierungen, Wettbewerbsuntersuchungen und Zielgruppendefinition).

Aber es wird ohne das losgelegt mit dem Design. Weil: Design mussja.^^

Die Folgen:

Webseiten werden z. B. nicht gefunden, Traffik bleibt aus, Bekanntheit fehlt, Produkte werden nicht gekauft, wenn versäumt wird, wichtige weitere Aspekte der Grund-Sichtbarkeit im Markt zu beachten: SEO, Backlinks, Verkaufstexte, Marketing, Vertrieb.

Für echte oder vermeintlich echte Ästhetik wird aber leider oft vom Grafikdesignerund von Kundenseite – gerade beim Logo Design alles gegeben.

Dieser horrende Aufwand von Auftraggeber und Grafikdesigner nur für vermeintliche Ästhetik (meist: persönlicher Geschmack) und der Aufwand dafür an Zeit, Stress und Gehirnschmalz ist nicht die richtige Richtung, um wirklich Erfolg draußen zu haben.

Nur die Grafikdesigner, Entwickler und Texter sind für Sie wertvoll, die Ihren Auftritt mit Text und Grafikdesign mit interessanten Inhalten und abgestimmten, zielgruppengerechten Angeboten für Kundengewinnung boosten statt Design-Overload zu betreiben.

Viele Grafikdesigner bestärken den Mittelständler leider mit diesem zu kurz gesprungenen Grafikdesigner-Schönheits-Mythos. Vor allem beim Logo Design. Auch viele Websites sind echte Schönheiten.  Doch sie schaffen es mit ihren Texten und ihrem Angebot einfach nicht, dass sich Besucher damit enger und intensiver befassen. Käufer bleiben ganz aus.

 

Grafikdesigner - überladenes Logodesign, Overdesign

Überambioniertes, überladenes Logodesign vieler Grafikdesigner: Sache mit Haken. Man weiß nicht, wo man zuerst hinschauen soll. Das ist bei einem Logo vom Grafikdesigner ganz besonders unklug, weil es Eindeutigkeit und Klarheit braucht, um es rasch wiederzuerkennen.

 

Es wird  dem armen Logo ein Ballast an Bedeutungen und Grafikdesigner-Firlefanz aufgedrückt, die es optisch im Wust der Logomanie unserer logosüchtigen Welt untergehen lassen, weil es nicht mehr kraftvoll und plakativ auffällt (siehe auch: →überladene Logos, Overdesign: Klassisches Grafikdesigner-Overdesign. Und →puristisches Logodesign vom Grafikdesigner, wie es optimal ist: Einfache, kraftvolle Grafikdesigner Logos zum Kaufen/ und Grafikdesigner Logo-Portfolio MISSING LINK )

Eine hohe Ästhetik und Bedeutung sind wichtig. Doch man darf als Grafikdesigner und als Auftraggeber nicht dabei stehen bleiben. Es ist sonst: in Schönheit sterben.

Ästhetische Perfektion und Design-Overload allein wird weder bei Google gefunden (die Suchmaschine findet Texte, Videos, interessante Bilder, aber sie findet keine Grafikdesigner-Schönheitsorgien) – und wenn doch per seltenem Zufall –  führen diese Grafikdesigner-Schönheitsorgien meist zu Sterbens-Langeweile der Leser, weil sie keine spannenden Inhalte haben. Kundengewinnung findet so nicht statt.

 

Für das gleiche Geld hätten Sie mehr vom Grafikdesigner bekommen können:

Wenn Sie nach einer ästhetischen und für Sie genau passenden Grafikdesigner-Lösung suchen, mit der Sie im Netz wirklich Kunden gewinnen wollen, weil sie mit hochinteressanten Inhalten Ihrem Mitbewerb entscheidend voraus sind, dann sollten wir uns auch über Positionierung (Unternehmen, Produkt) unterhalten. Wir sind Grafikdesigner, die Ideen dafür haben und interessante Inhalte zusamen mit ihrem Texter spannend aufbereiten können.

Startups, Gründer, mittlere Unternehmen und Grafikdesigner gehen dem Schönheits-Mythos auf den Leim.

Das erzähle ausgerechnet ich als Grafikdesigner von MISSING LINK: Startups und Gründer, aber auch viele alteingesessene mittlere Unternehmen vergessen, dass eine Webseite nicht nur ansprechend aussehen, sondern auch neue Kunden bringen soll.

Viele Anrufer, die gründen wollen oder ein kleines oder mittleres Unternehmen haben erzählen mir, sie bräuchten von mir, dem Grafikdesigner doch nur eine Web-Visitenkarte für das www., damit sie präsent seien. Das reiche ihnen. Anschließend wird sich von ihnen nicht mehr um diesen Auftritt gekümmert. Keine regelmäßige Websitepflege (Sicherheits-Updates, aktuelle Termine, Designanpassungen) eines Webmasters ist im Budget vorgesehen. Keine neuen Artikel werden geschrieben, SEO und Keywords sind selbstredend Fremdwörter. Aber die gratis Tipps & Tricks im Internet voller Binsenweisheiten werden eifrig gelesen, die müssen sofort Abhilfe schaffen, wenn keine Kunden kommen. Außerdem war der Grafikdesigner schuld. Dessen Grafikdesigner-Orgie war angeblich „nicht schön genug“.

Viele kleine, mittelständische Unternehmen, Gründer und beauftragte Grafikdesigner investieren mit dieser Sicht- und Handlungsweise brutal an ihren Kunden vorbei. Für Startups oder Gründer, die am Anfang dringend auf neue Kunden angewiesen sind, ist das tödlich. Das doch so schöne Design des Grafikdesigners ist für die Katz, wenn ich das als Katzenbesitzer höflich anmerken darf.

 

Die (Er-)Lösung. Von einem Grafikdesigner, der mehr kann:

Die Erlösung kommt nur, wenn Sie sauber positioniert sind. Viele Unternehmen sind weder das noch überhaupt positioniert. Das ist aber der einzige Weg, der keine Zeitverschwendung ist und Ihr Portemonnaie schont. Rufen Sie unverbindlich an: 089-12 19 69 63 oder lassen Sich von uns, dem Grafikdesigner und Texter positionieren oder

kostenlos ein Rebrief geben oder

vereinbaren Sie mit uns ein kleineres honorarpflichtiges Grafikdesigner-Probeprojekt (z. B. 1 Flyer oder 1 Marketingidee entwickeln)!

 

Ganz besonders wirksam ist neben einer treffsicheren Positionierung ein durchdachtes Corporare Design aus der Hand eines gut ausgebildeten, erfahrenen Grafikdesigners:

Was ein Corporate Design an sich im Unterschied zum Design-Flickerlteppich leistet und warum es dem zeitgeplagten Mittelstand Vorteile bringt, wissen Sie bereits. Entweder weil Sie Profi sind oder sich im Internet autodidaktisch kundig gemacht haben:

 

1. Sie sind endlich sichtbar auf allen Kanälen

Ein durchgängiges wiedererkennbares Design eines Grafikdesigners zeigt in allen Disziplinen (vom Nasenkleber bis zum Produkt-Portfolio bis zum Webauftritt) die Leistungen Ihres Unternehmens wie aus einem Guss.

 

2. Sie bekommen endlich ein klares Profil

Ein wiedererkennbares Design des Grafikdesigners positioniert Sie durch die immergleichen, klaren Aussagen deutlich in Ihrem Marktsegment – Ihre Kunden lernen das stetig und wissen damit genau, warum sie zu Ihnen gehen und nicht woandershin.

 

3. Employer Branding: Sie gewinnen plötzlich bessere Mitarbeiter

Ein wiedererkennbares Design des Grafikdesigners, das ihre Unternehmensbotschaft klar strukturiert und sympathisch konsequent nach außen bringt, bringt Ihnen Vorteile in der Mitarbeiter-Rekrutierung. Ein nicht zu unterschätzender Vorteil im Kampf der Firmen um Talente.

 

4. Sie sparen endlich nachhaltig Geld beim Design

Ein wiedererkennbares Design des Grafikdesigners ist wegen seiner schlauen Werbemittel- und Textmodule in hohem Maße standardisiert. Das ermöglicht Ihrem Unternehmen nicht zu unterschätzende Einsparmöglichkeiten bei seinen einzelnen Marketingaktionen: Es muss nicht jedesmal von Marketingabteilung oder Grafikdesignern bei jedem Unterprojekt atemlos das Rad neu erfunden werden.