Werbeagentur im Netz finden leichtgemacht? Nicht wirklich.

Ein Bekenntnis und eine denkbare Lösung

 

[1] Idee: Google. Nach „gute Werbeagentur“ googeln.
;-) Sinnlos. Das sagt jede über sich, dass sie gut sei. Falls es doch einmal ein Dritter im Netz über eine Werbeagentur sagt, wurde er zu 99% für diesen Lob-Eintrag und die 4-5 Sternchen bezahlt. Oder es handelt sich um ein Fake der Werbeagentur selbst. Oder ihres Praktikanten. Der dann ein Zusatzmonat dafür bekam.

[2] Idee: Top im organischen Ranking beweist, welche Werbeagentur das beste Know-how hat.
;-) Netter Ansatz. Allenfalls zeigt das, welche Werbeagentur eifrig Black-White-Grey-oder-sonstwelches SEO betreibt.

[3] Idee: Adwords. Die Google-Anzeigenspalte zeigt oben die beste Werbeagentur an.
;-) Irrtum und teurer Spaß (für die Werbeagentur)! Zeigt nur, welche Werbeagentur am meisten für CPC (Cost Per Click) zahlt.
Die CPC sind in der Werbeagentur-Branche abenteuerlich hoch. Wer als Werbeagentur am meisten zahlt und damit weit oben steht, ist jedoch nicht automatisch die Beste.

[4] Idee: Werbeagentur-Portale. Branchenportale wissen, welche Werbeagentur was kann.
;-D  Nice try. Werbeagentur-Portale verdienen ihr Geld mit der Unfähigkeit Passivität fast jeder Werbeagentur, aktive Akquise für sich selbst zu machen. Wer auf Werbeagentur-Scout, Werbeagentur.de oder auf Wer Liefert Was eine Werbeagentur mit Checkbox-Klicks („Branchenerfahrung“, „Kompetenzen“, „Preise“) finden will, ist ebenfalls auf das System bezahlte Platzierung hereingefallen. Es ist nur die Werbeagentur ganz oben, die saftige Premiumbeiträge bezahlt. Das muss nicht zwingend eine für Sie gute Werbeagentur sein.

[5] Idee: Internet-Ausschreibungsportale. Bequem, Suchanfrage einstellen, die besten melden sich.
Es melden sich nicht die besten, sondern die günstigsten. Die Werbeagenturen, die mit niedrigem Angebot punkten wollen. Und davon nehmen Sie wiederum die günstigste? Viel Glück, das werden Sie brauchen.

[6] Idee: Crowdsourcing. Günstig, bequem, Kurzbriefing einstellen, gut aussehende Entwürfe prasseln rein.
Wenn, dann klappt es am besten mit überschaubaren Einzelprojekten, von Freelancern. Ernst zu nehmende Werbeagenturen sind als Anbieter nicht dabei (sie sind häufig selbst Crowdsourcing Nutzende). Und wer sagt, dass das ganze Eye Candy dann zu Ihrem Unternehmen passt? Ein Vabanquespiel.

 

Kann man im Netz überhaupt eine gute Werbeagentur finden?

Kaum. Empfehlung ist unschlagbar. (Oder die GWA aufsuchen oder die W&V-Werbeagentur-Charts, wenn man das befürwortet)

Werbeagentur-Empfehlung ist also viel. Aber nicht alles. Man muss seine Instinkte schärfen. Es ist bei Werbeagentur-Suche dann eine Lösung in Sicht, wenn Sie per Empfehlung (gut) bereits auf der entsprechenden Werbeagentur-Seite sind.

Oder wenn Sie durch Zufall (oft nicht schlechter als Empfehlung…) auf die Site irgendeiner Werbeagentur kommen. Beispielweise unserer. Jede Werbeagentur kann man anhand dessen, wie sie daherredet und mit dem Leser umgeht, beurteilen.

Geht nicht? Im Netz nur Firmen-Eigen-Lobhudel, nichtssagendes Blahblah? Werbeagenturen die schlimmsten? Oder die General-Entschuldigung: Der beste Schuster hat für sich immer die schlechtesten Schuhe?
:-) Oft. Aber achten Sie eben genau da drauf:

Behauptet die Werbeagentur nicht nur „Kundenorientierung“, sondern löst sie sie im Auftritt gleich ein? Praktiziert sie diesen Walk the Talk? Ist es angenehm, darin zu navigieren? Redet sie mit Ihnen, statt typischerweise zu monologisieren? Lesen Sie dann darin weiter.

Pflegt die Kreativ- oder Werbeagentur einen offenen, lebendigen statt einen steifen Schreibstil? Ein gutes Merkmal. Diese Werbeagentur hat vermutlich nette, verständige Leute. Zumindest einen vernünftigen Texter. Der weiß, wie man im Netz Leser in den Text zieht und zum Lesen bringt, die nicht extra dafür geknebelt und gefesselt wurden.

Besitzt die Website der Werbeagentur unkomplizierte Kontaktaufnahme-Möglichkeiten?

Schreibt die Werbeagentur auf ihrer Site Inhalte, die wirklich interessant sind. Die Sie weiterbringen?
[Sie dürfen MISSING LINK als Werbeagentur trotzdem komisch, doof oder für Sie nichtssagend finden, das steht Ihnen selbstverständlich frei.]

Echter Silberstreif am Horizont allein bei reinen Webdesign-Agenturen und Internetagenturen:
Design, Benutzerführung, Inhalt und Programmierung vergleichen! Da die Websites dann in der Regel von ihnen selbst erstellt sind, lassen sie eine unmittelbare Beurteilung von Kundenorientierung und Medienkompetenz zu.

Gilt nicht für Designagenturen. Gilt nur beschränkt für MISSING LINK, wir sind eine kleine widerborstige und einfältige Werbeagentur und können aus Überzeugung selbst nur WordPress plus ein bisschen PHP und CSS. Alles andere wird professionell beauftragt.

 

Warnzeichen: aussagelose Werbeagentur-Website

Referenzarbeiten fehlen.
Nur Markenlogos als Referenzliste. Wenn keine Kreativ-Leistungen dahinter auftauchen, schwierig. Es könnten fremde Federn sein.
Langweilige Texte.
Dudelndes Intro.

 

—–

 

Und so beurteilen Sie die Netz-Referenzen eine Werbeagentur, die für sich in Anspruch nimmt, kreativ zu sein:

Bild und Botschaft müssen passen und ansprechen. Keine losgelöste selbstreferentielle Kreativität bei Werbeagenturen.
Branchenkenntnis. Hat die Werbeagentur bereits ähnliche Projekte gemacht?

 

Und so, wenn Sie sich außerhalb des Netzes zum ersten Mal treffen:

Das erste Gespräch. Der Inhaber der Werbeagentur oder ihr Seniorpartner ist pünktlich und nimmt sich Zeit für Sie.

Briefing an die Werbeagentur. Das erste Gepräch war gut. Dann kommt jetzt das Briefing. Entweder für den Pitch. MISSING LINK ist dann leider raus, wir pitchen nicht, weil wir dafür zu klein sind und es uns finanziell ruinieren würde. Oder das Briefing für das Projekt oder die geplante Kampagne. Letzteres findet MISSING LINK als kleine Werbeagentur viel toller. Obwohl wir widerwillig zugeben, dass Pitch durchaus ein Weg sein kann, endlich seine Werbeagentur zu finden. Für den, ders mog.

Re-Brief. Ganz wichtig. Macht die Werbeagentur an diesem Punkt einen Re-Brief? Dann sind das sehr gute Leute, die Sie und Ihre kreative Aufgabenstellung ernst  nehmen.

Präsentation. Entwürfe. Reißen sie vom Hocker? Sind sie im richtigen Tonfall? Ist die Präsentation der Werbeagentur strukturiert? Oder wirr und langweilig?

Ansprechpartner. Nicht jedesmal ein anderer, das zeigt mangelnde Wertschätzung durch die Werbeagentur. Eine gute Werbeagentur erkennen Sie an Konstanz. Größe und Preise sind weniger gute Hinweise als Zuhören, Konstanz und Wertschätzung.

[send-link-to-friend]

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

ANRUF: 089 12196963
X

 

 

 

Oder wollen Sie lieber zurückgerufen werden?